header
  • Der Kia XCeed präsentiert sich als sportliche Alternative zum traditionellen SUV
  • Kompakter als ein SUV, aber mit vergleichbarem Innen- und Kofferraum
  • Echtes High-Tech-Modell mit vielen bordeigenen Funktionen
  • Ansprechendes Handling und neue Federung mit hydraulischem «Rebound Stopper» sorgen für ein bequemes und sicheres Fahrerlebnis
  • Antrieb mit Turbomotoren; Plug-in-Hybrid-Antrieb in Entwicklung
  • Verkauf ab dem dritten Quartal 2019 und nur in Europa, mit der Kia Werksgarantie von 7 Jahren bzw. 150’000 km

Als Crossover-SUV (CUV) positioniert sich der XCeed als sportliche Alternative zum traditionellen SUV und bietet auch ein vergleichbares Platzangebot für Insassen und Gepäck. Das Modell besticht durch sein sportliches Handling und das komfortable, sichere Fahrgefühl. Zudem bietet es bessere Sichtverhältnisse als ein klassischer Familienkombi. Die verbauten fortschrittlichen Sicherheits-, Konnektivitäts- und Infotainmentfunktionen machen den Kia XCeed zum technisch fortschrittlichsten Fahrzeug der CUV-Klasse. Dank der drehfreudigen, hocheffizienten Turbomotoren gehört der Urban Crossover auch zu ihren effizientesten Vertretern.

Sicherheit, Konnektivität, Infotainment: Der XCeed gehört zu den fortschrittlichsten Fahrzeugen seiner Klasse Die im XCeed verbauten Sicherheits-, Konnektivitäts- und Infotainmenttechnologien machen das Modell zu einem der fortschrittlichsten Fahrzeuge der CUV-Klasse. Der Kia XCeed gehört zu den ersten Fahrzeugen in Europa, die mit dem innovativen «UVO Connect»-Telematiksystem der Marke ausgestattet sind, das den Weg ins digitale Zeitalter ebnen soll. UVO Connect versorgt den Fahrer – über den bordeigenen Touchscreen und das Smartphone – während der Fahrt mit wertvollen Daten. Das System, das optional mit einem 10,25-Zoll-TFT-LCD-Widescreen-Display ausgestattet werden kann, basiert auf den neuen Kia Live-Diensten, die mit eigener SIM-Karte arbeiten, um Echtzeitdaten abzurufen und zu aktualisieren. So hat der Fahrer jederzeit Zugriff auf Live-Verkehrsnachrichten, Wettervorhersagen, Informationen über lokale Sehenswürdigkeiten und Parkmöglichkeiten – einschliesslich Angaben zu deren Preis, Lage und Verfügbarkeit. Das Telematiksystem dient ferner dazu, Diagnosedaten zum Fahrzeug und zu den zurückgelegten Strecken abzurufen. Auch kann der Fahrer vor Fahrtantritt Routenanweisungen an das Fahrzeug senden oder den Standort des Fahrzeugs abrufen.

Der Kia XCeed überzeugt mit einem breiten Spektrum an Fahrerassistenz- und aktiven Sicherheitstechnologien. Hierzu gehören die adaptive Geschwindigkeitsregelung (Smart Cruise Control, SCC) mit Stop-&-Go-System, der Spurwechselassistent (Blind-Spot Collision Warning, BSCW), das Auffahrwarnsystem (Forward Collision Warning, FCW) mit Fahrzeug- und Fussgängererkennung, der intelligente Höchstgeschwindigkeitswarner (Intelligent Speed Limit Warning, ISLW), der Einparkassistent (Smart Parking Assist, SPA), der Spurhalteassistent (Lane Keeping Assist, LKA) und der Fernlichtassistent (High Beam Assist, HBA). Der im Kia XCeed verbaute Müdigkeitswarner (Driver Attention Warning) rät Fahrern zu einer Pause, wenn Ermüdungsanzeichen festgestellt werden. Schliesslich ist auch ein Level-2-autonomer Spurhalteassistent (Lane Following Assist, LFA) erhältlich, der Beschleunigungs-, Brems- und Lenkvorgänge kontrolliert. LFA erkennt vorausfahrende Fahrzeuge und Strassenmarkierungen und kann den XCeed so sicher in der Spur halten.

Antrieb mit verschiedenen Turbomotoren – Plug-in-Variante in Entwicklung Der Kia XCeed ist mit verschiedenen drehfreudigen Turbomotoren erhältlich, damit sich für jeden Anspruch die richtige Lösung findet. Dabei stehen drei Turbomotoren mit Benzindirekteinspritzung (T-GDi) zur Auswahl. Während der Dreizylinder – 1,0-Liter-T-GDi – eine Leistung von 120 PS und ein Drehmoment von 172 Nm erzeugt, bringt es der 1,4-Liter-T-GDi mit vier Zylindern auf 140 PS bzw. 242 Nm. Daneben ist – als Topmotorisierung – auch ein hochleistungsfähiger 1,6-Liter-T-GDi erhältlich, der bereits vom Ceed GT und ProCeed GT bekannt ist. Mit einer Leistung von 204 PS und einem Drehmoment von 265 Nm über ein breites Drehzahlspektrum unterstützt der kraftvolle 1,6-Liter-T-GDi das Fahrzeug dabei, verschiedene Fahrsituationen zu meistern. Mit dem 1,6-Liter-T-GDi sprintet der Kia XCeed in Kombination mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, in Kombination mit einem 6-Gang-Getriebe in 7,7 Sekunden.

Der Kia XCeed ist zudem mit zwei Smartstream-Motoren erhältlich: den saubersten Dieselmotoren, die Kia bislang entwickelt hat, und den treibstoffeffizientesten im ganzen Programm. Der 1,6-Liter-Smartstream-Motor wird mit 115 PS oder 136 PS angeboten. Je nach Radgrösse und Ausstattung liegen die CO2-Emissionen für den 115-PS-Motor bei lediglich 109 g/km (Kombizyklus) und bei 112 g/km (Kombizyklus) für den 136-PS-Motor.

Anfang 2020 wird für die Kia XCeed-Reihe ein emissionsarmer Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang eingeführt, der eine 8,9 kWh Lithium-Polymer-Batterie, einen 44,5 kW-starken Elektromotor und einen effizienten 1,6-Liter-Vierzylinder-«Kappa»-GDI-Motor kombiniert. In Verbindung mit einem Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (6DCT) überträgt der Antriebsstrang bis zu 141 PS und 265 Nm auf die Vorderräder. Je nach Radgrösse wird der Kia XCeed Plug-in Hybrid voraussichtlich eine vollelektrische Reichweite von rund 60 Kilometern bieten. Den Grossteil der täglichen Strecken und kürzeren Fahrten kann der Fahrer also allein mit Elektroenergie zurücklegen.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld