Citroën hat beim Design einen attraktiven Weg gefunden – und kann dank des PSA-Verbundes bei den Themenfeldern Vernetzung und Konnektivität ebenso mithalten wie bei der Fahrwerks- und der Antriebstechnik. Citroën attestiert seinem Neuen eine „selbstbewusste Persönlichkeit, Wohlbefinden auf allen Plätzen und einen Komfort, der seinesgleichen sucht“. Grosse Worte, die aber beim ersten Kontakt vor allem beim Thema Aussehen durchaus zutreffen. Der C5 Aircross überträgt das frische und sportliche Design des kleineren C3 Aircross ins Mittelklasse-Format um die 4,50 Meter. Vor allem die Front ist typisch Citroën, vom in die Leiste der Tagfahrleuchten integrierten Logo bis zu den auf Wunsch farblich abgesetzten Umrandungen unterhalb des Nummerschildes. Wer es gerne individuell hat: Es gibt sieben Außenlackierungen, eine zweifarbige Lackierung in Verbindung mit einem schwarzen Dach und drei Style-Pakete.

Ein Innenraum, der Schutz und Wohlbefinden vermittelt

Im Inneren setzt sich das Designkonzept nahtlos fort. Grosse Glasflächen und das Panoramadach sorgen dafür, dass alle Plätze viel Licht abbekommen. Je nach Geschmack können die Käufer aus vier verschiedenen Ambiente-Versionen auswählen – zwischen sachlich und besonders fein. Das Platzangebot auf den fünf Einzelsitzen ist absolut konkurrenzfähig. Wobei die Fondpassagiere davon profitieren, dass die drei um je 15 Zentimeter verschiebbaren Sitze gleich breit sind – hier gibt es also keinen mittleren Not- oder Strafsitz. Das Prädikat „Klassenbester“ reklamieren die Franzosen für den Kofferraum des C5 Aircross mit einem Volumen von 580 bis 720 Liter je nach Position der Rücksitze und bis zu 1.630 Liter bei umgeklappter zweiter Sitzreihe.

Fahrkomfort mit Advanced Comfort Ferderung®

Sehr stolz sind die Entwickler auf die Advanced-Comfort-Federung mit hydraulischem Anschlag, die in der Tat ohne den hohen Aufwand bei einer Luftfederung für hohen Fahrkomfort auch bei schlechten Straßenverhältnissen sorgt. Bis zu 20 Assistenzsysteme sind teils serienmässig, teils optional möglich. Der Fahrer blickt auf ein Kombiinstrument in Form eines 12,3-Zoll-Bildschirms, Infotainment- und sonstige Funktionen werden über einen 8-Zoll-HD-Touchscreen gesteuert. Für aktuelle Konnektivität sorgen Apple Car Play oder Android Auto, kabelloses Smartphone-Laden und eine vernetzte Full-HD-Dashcam hinter dem Innenspiegel komplettieren den Funktionsumfang. Kombiniert ist das Ganze mit gutem Akustikkomfort dank der vorderen Seitenscheiben aus doppeltem Verbundglas und des besonders gut schallgedämmten Motorraums.

Der C5 Aircross Benziner mit 130 PS und Sechsgang-Handschalter und mit 177 PS plus Achtgang-Automatik angeboten. Zwei gleich starke Diesel komplettieren die Motorenpalette, beide mit Achtgang-Automatik, die schwächere auch mit Schaltgetriebe. Allradantrieb braucht der C5 Aircross nach Ansicht von Citroën nicht. Deren Aufgaben übernehmen weitgehend die Traktionskontrolle Grip Control und die Bergabfahrhilfe Hill Assist Decent, was durchaus auch leichte Geländeausflüge möglich macht

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld