header

Von einer Minute auf die andere verwandelt sich der California vom Van in einen Camper. Diese Vielseitigkeit hat ihn zur Ikone seiner Klasse gemacht. Die Verbesserungen an der Reisemobil-Ikone sind vielfältig: Charismatisch präsentiert sich die neue Frontpartie. Weiterentwickelt wurden die Küchenzeile und die Betten. Neu konzipiert und digitalisiert wurde das multifunktionale Camper- Bedienteil in der Dachkonsole. Eine neue Infotainment-Generation mit integrierter eSIM erschliesst die Welt der mobilen Online- Dienste. Die neue elektromechanische Lenkung sorgt zudem für ein Plus an Sicherheit und Komfort, dank ihr halten Assistenzsysteme wie der Spurhalteassistent „Lane Assist“ Einzug in die Baureihe.

Neu gestaltete Frontpartie. Der California 6.1 wird wie seine Vorgänger in den Ausstattungsversionen Beach, Coast und Ocean angeboten. Optisch differenzieren sich die drei Modelle unter anderem über die unterschiedlich konfigurierte neue Frontpartie voneinander. Aber auch das Heck hat eine Veränderung erfahren. Im Vergleich zum Vorgänger noch charismatischer gestaltete wurde der Stossfänger; dieser wird beim California 6.1 Ocean sogar durch eine Chromleiste veredelt.

California 6.1 Beach mit neuer Miniküche. Bislang war dies den exklusiveren Ausstattungslinien Coast und Ocean vorbehalten. Das Novum dabei: Im Gegensatz zur grossen Küchenzeile des Coast und Ocean, kommt im Beach eine komplett neu entwickelte, aus- und einklappbare Miniküche zum Einsatz. Während der Coast und Ocean aufgrund der breiten bauenden Küche generell mit einer Zweiersitzbank im Fond angeboten werden, kann der California 6.1 Beach dank der schmaleren Miniküche optional auch mit einer Dreiersitzbank bestellt werden

Das Aufstelldach verbindet alle Versionen des California 6.1. Alle drei Versionen des California 6.1 verbindet das Aufstelldach; im Fall des California 6.1 Ocean besitzt es serienmässig einen elektrohydraulischen Antrieb und eine grosse Frontöffnung. Noch mehr Komfort bieten fortan die Betten. Eingebaut unter dem Aufstelldach ist ein neues Bett mit Federtellern statt Lattenrost. Unten bieten alle Modelle ein weiteres Bett. Die Zweiersitzbank des Coast und Ocean kann nun in eine Lounge verwandelt werden: Einfach die Lehne der Rücksitzbank umklappen und die Bettverlängerung ganz hinten in verschiedenen Stufen hochstellen – schon entsteht die Lounge zum Relaxen

Neue multifunktionale Camper-Bedieneinheit. Gesteuert wird die Sonnenaufgang-Funktion – wie alle wesentlichen Camper-Einstellungen des California 6.1 – über die neu entwickelte Bedieneinheit in der Dachkonsole. Hierbei wird das bisher eingesetzte monochrome Display durch einen grossen Touchscreen mit deutlich mehr Funktionen und einer farbigen Darstellung ersetzt. Über das Bedienteil werden verschiedenste Informationen abgerufen und folgende Menüpunkte gesteuert: „Camping“(-Modus), „Kühlbox“, „Max. Laden“, „Rear Klima“, „Wecker“, „Timer“, „Licht“ und das „Setup“ des Systems. Im California 6.1 Ocean werden zudem über das Menü „Aufstelldach“ die serienmässige elektrohydraulische Betätigung des Daches und via „Standheizung“ die im Topmodell ebenfalls aufpreisfreie Zusatzheizung gesteuert.

Neue elektromechanische Lenkung und neue Assistenzsysteme. Die wichtigste technische Veränderung auf der fahrdynamischen Seite ist der Wechsel von einer hydraulischen zu einer elektromechanischen Servolenkung. Dank dieser nun ansteuerbaren und im Übrigen energiesparenden Lenkung kommt der California 6.1 mit zahlreichen neuen Assistenzsystemen auf den Markt. Das erweiterte Spektrum beinhaltet unter anderem den Spurhalteassistent „Lane Assist“, den Parklenkassistenten „Park Assist“, einen Flankenschutz (warnt beim Rangieren vor Hindernissen) und den „Trailer Assist“ (vereinfacht das Rangieren mit Anhänger). Neu an Bord wird zudem der Seitenwindassistent sein; er stabilisiert den Camper automatisch bei Windböen. Optional wird darüber hinaus die nun erstmals stufenlos einstellbare adaptive Fahrwerksregelung DCC angeboten.

Vier TDI mit einem Leistungsspektrum von 110 PS bis 199 PS. Angetrieben wird der California 6.1 von effizienten Turbodieseldirekteinspritzern (TDI) in den Leistungsstufen 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS und 146 KW / 199 PS. Ab 150 PS können die TDI mit dem Allradantrieb 4MOTION und einem 7-Gang- Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden. Die 199 PS starke Topmotorisierung hat das DSG serienmässig an Bord. Alle California 6.1 TDI erfüllen die neueste Abgasnorm Euro-6d-TEMP- EAVP-ISC.

AMAG Frauenfeld, Zürcherstrasse 331, 8500 Frauenfeld