header

Der neue EQS von Mercedes-EQ.

EQS. This is for you, world.
Fortschrittlichste Technologien und innovatives Design, vereint zu einer vollelektrischen Premium-Limousine: Der EQS begeistert als Pionier einer neuen Fahrzeuggeneration. Mit kraftvollen Antrieben, beeindruckenden Reichweiten und Ausstattungen wie dem MBUX Hyperscreen wird die Zukunft der Luxusklasse bereits heute erlebbar.

Der kompakte Stromer von Mercedes-EQ, der EQA.

EQA 250 heisst der neue Einstieg in die vollelektrische Fahrzeugwelt von Mercedes-EQ. Die dynamische Gestaltung seiner SUV-Karosserie signalisiert, dass reichlich Fahrspass an Bord ist. Als erstes vollelektrisches Mitglied der Kompaktwagen-Familie von Mercedes-Benz widerspiegelt der EQA 250 hervorragend den Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Kosten.

Effizienter Fahrspass. Mit einer Reichweite von bis zu 426 Km (nach WLTP), einem kombinierten Stromverbrauch von 15,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/ km), einer netto nutzbaren Batterie-Kapazität von 66.5 kWh und einer Motorleistung von 140 kW (190PS) liefert der neue EQA 250 beeindruckende Werte. Über Mercedes me Charge bekommen Kunden bequem Zugang zu über 450.000 AC- und DC- Ladepunkten verschiedenster Anbieter in 31 Ländern. Herstellerseitig bietet Mercedes-Benz seinen Kunden eine Batterie-Garantie für 8 Jahre oder 160’000 km inkl. Kapazitätsverlust-Garantie.

Gut ausgestatteter Einstieg in die Welt von Mercedes-EQ. Zur umfangreichen Serienausstattung des EQA zählen LED High Performance-Scheinwerfer mit Fernlicht-Assistent, Komfortsitze, ein Sportlenkrad in Leder, individuelle Ambientebeleuchtung und eine Rückfahrkamera. Vor dem Start lässt sich der EQA 250 komfortabel per App vorklimatisieren. Das Highlight bilden das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem «MBUX» sowie eine Navigation mit «Electric Intelligence». Ganz selbstverständlich kalkuliert das System die Route, die unter Einbeziehung der Ladezeit am schnellsten ans Ziel führt. Der Einstieg in die EQ-Welt von Mercedes-Benz startet bei Fr. 48’900.– Lassen Sie sich bei einer Probefahrt von diesem Fahrzeug elektrisieren!

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


Alles spricht für den neuen Mercedes-Benz GLB.

Für alle, die gern spontan unterwegs sind, gibt es jetzt den flexibelsten Kompakt-SUV, den Mercedes-Benz je gebaut hat. Mit seinem flexiblen Raumkonzept macht der neue GLB so gut wie alles möglich: vom Ausflug in die Berge bis zum Surftrip ans Meer – alleine, zu zweit oder sogar bis zu siebt. Entdecken Sie maximalen Komfort und einzigartige Flexibilität im Innenraum des neuen Mercedes-Benz GLB mit optionaler dritter Sitzreihe.

Längs verschiebbare zweite Sitzreihe.
Machen Sie es sich bequem: Dank des flexiblen Raumkonzepts ist der GLB auf fast jedes Szenario vorbereitet. Dafür sorgen unter anderem die auf Wunsch längs verschiebbare zweite Sitzreihe und der dadurch variable Laderaum.

Head-Up Display.
Beste Aussichten für sportlichen Fahrspass und ein souveränes Fahrgefühl: Das Head-up-Display verwandelt Ihre Frontscheibe in ein faszinierendes digitales Cockpit. Damit haben Sie wichtige Informationen immer direkt im Blick.

Individualisierung und Bedienkomfort.
Das neue MBUX Multimediasystem hält Sie immer auf dem Laufenden. Es lässt sich nicht nur spielend leicht bedienen, sondern ist auch anpassbar. Folgen Sie einfach Ihrer Intuition

Beim GLB müssen Sie sich nicht zwischen grossartigem Aussehen und komfortabler Funktionalität entscheiden. Denn für den neuen Mercedes-Benz Kompakt-SUV ist kein Detail zu klein, um wichtig zu sein

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


Citroen C5 Aircross SUV.

Der C5 Aircross überträgt das frische und sportliche Design des kleineren C3 Aircross ins Mittelklasse-Format um die 4,50 Meter. Die Front ist typisch Citroën, vom in die Leiste der Tagfahrleuchten integrierten Logo bis zu den auf Wunsch farblich abgesetzten Umrandungen unterhalb des Nummernschildes.

Ein Innenraum, der Schutz und Wohlbefinden vermittelt. Grosse Glasflächen und das Panoramadach sorgen für viel Licht für die fünf Einzelplätze. Die Fondpassagiere profitieren davon, dass die drei um je 15 Zentimeter verschiebbaren Sitze gleich breit sind – es gibt keinen mittleren Not- oder Strafsitz. Der Kofferraum hat ein Volumen von 580 bis 720 Liter je nach Position der Rücksitze und bis zu 1.630 Liter bei umgeklappter zweiter Sitzreihe.

Fahrkomfort mit Advanced Comfort Federung®. Die Advanced-Comfort-Federung mit hydraulischem Anschlag sorgt auch bei schlechten Straßenverhältnissen für hohen Fahrkomfort. Der Fahrer blickt auf ein Kombiinstrument in Form eines 12,3-Zoll-Bildschirms, Infotainment- und sonstige Funktionen werden über einen 8-Zoll-HD-Touchscreen gesteuert. Apple Car Play oder Android Auto, kabelloses Smartphone-Laden und eine vernetzte Full-HD-Dashcam hinter dem Innenspiegel komplettieren den Funktionsumfang.

Der C5 Aircross Benziner wird mit 130 PS und Sechsgang-Handschalter und mit 177 PS plus Achtgang-Automatik angeboten

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


DS3 CROSSBACK E-TENSE – 100% elektrischer SUV.

Der Innenraum ist so konzipiert, dass jede Information und jedes Bedienelement in unmittelbarer Reichweite ist. Dank des hoch technologischen und intuitiven Fahrerplatzes konzentriert sich der Fahrer auf das Wichtigste – sein Fahrerlebnis. Die herausragende Schall- und Vibrationsdämmung gibt ein neues Fahrgefühl in völliger Stille am Steuer des DS 3 CROSSBACK E-Tense mit seinem vollelektrischen Motor mit 100 kW (136 PS).

FAHREN ODER GEFAHREN WERDEN. Entspannte Langstreckenfahrten dank der Spitzentechnologie DS DRIVE ASSIST*. Dieses innovative System hält bis zur maximalen Geschwindigkeit von 180 km/h automatisch die Spur und passt – wenn notwendig bis zum kompletten Stillstand – die Geschwindigkeit des Fahrzeugs an das vorausfahrende Fahrzeug an. Jederzeit kann die Kontrolle des Fahrzeugs übernommen werden.

LASSEN SIE DIE STRASSE NICHT AUS DEN AUGEN. Geschwindigkeit, Informationen des Geschwindigkeitsreglers/-begrenzers, Verkehrszeichenerkennung, Fahrerassistenzsysteme und Navigation: Mit dem Head-up-Display* hat der Fahrer während der Fahrt alle wichtigen Daten im Blick, in Farbe auf eine transparente Scheibe, die im Sichtfeld des Fahrers liegt.

KEYLESS-SYSTEM. 1,50 Meter – in dieser Entfernung erkennt der DS 3 CROSSBACK die Anwesenheit seines Fahrers. Beim Nähern, entriegelt das Fahrzeug dank des Keyless-System* automatisch und die bis dahin verborgenen Türgriffe treten hervor.

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


DS 7 Crossback E-Tense 4×4.

Das Flaggschiff der französischen Technologie, der DS 7 Crossback E-Tense 4×4, hat gerade die Homologationstests mit einem Ergebnis von 31 Gramm CO2 pro Kilometer und einem, Rekordverbrauch von 1,4 Litern Benzin pro 100 Kilometer nach dem neuen Homologationszyklus WLTP bestanden.

DS 7 Crossback E-Tense 4×4 kann im Zero Emissionsmodus 58 Kilometern zurücklegen (WLTP).

Für einen Premium-SUV mit elektrifizierte Motorisierung mit 300 PS und 450 Nm, gekoppelt mit einem Allradantrieb, sind diese Ergebnisse eine Referenz.

Der 200 PS starke PureTech-Motor wird von zwei 109 PS starken Elektromotoren auf jeder Achse begleitet. Sie werden mit einem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert, um eine Gesamtleistung von 300 PS zu erreichen, die von einem Allradgetriebe verteilt wird. Die 0 bis 100 km/h werden in 6,6 Sekunden zurückgelegt.

Der Fahrer kann zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen, um das Drehmoment voll auszunutzen oder im Elektromodus zu fahren („Zero Emission“-Modus), der es ermöglicht, 58 Kilometer dank der 13,2 kWh Batterie vollständig elektrisch zu fahren. In diesem 100% elektrischen Modus kann DS 7 Crossback E-Tense 4×4 135 km/h erreichen.

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


Der PEUGEOT 308 SW & 308 SW HYBRID.

Überwinden Sie sämtliche Stereotypen und geniessen Sie jeden Augenblick am Steuer des neuen PEUGEOT 308 SW. Lassen Sie sich von seinem ausdrucksstarken, unangepassten Stil und seinen neuen Technologien inspirieren, die für ein noch hochwertigeres Fahrerlebnis sorgen.

Dank der «Power of Choice»-Strategie von PEUGEOT haben Sie bei der Motorisierung Ihres neuen PEUGEOT 308 SW Kombi die freie Wahl: Statten Sie ihn mit einem effizienten Benzin-, Diesel- oder Plug-in-Hybridantrieb aus.


Der Peugeot 3008 Hybrid4 mit 4×4.

Der neue PEUGEOT 3008 HYBRID4 besticht durch sein kühnes Hightech-Design mit der kraftvollen neuen Frontpartie, die von Voll-LED-Scheinwerfern mit Statischem Kurvenlicht geziert wird. Sein unverwechselbarer Stil ist eine perfekte Balance zwischen Kühnheit und Sanftheit.

Auf einer Probefahrt erleben Sie die ganze Vielfalt des Fahrens mit dem Hightech-Hybrid.


Der neue Peugeot 508 PSE.

Die Coupé-Limousine des 508 PEUGEOT SPORT ENGINEERED HYBRID4 mit Allradantrieb präsentiert sich mit neuen Designmerkmalen und leistungsbetonter Formsprache.

Mit neuen Designmerkmalen, die leistungsbetonte Formsprache neu definieren, präsentieren sich die Coupé-Limousine PEUGEOT 508 PSE und der Kombi PEUGEOT 508 SW PSE HYBRID4 mit Allradantrieb. Der imposante Auftritt wird durch einen Stossfänger, einen festen Unterboden und verbreiterten Schienen zur Aufnahme der neuen spezifischen 20″-Felgen noch betont. Der neue ikonische Kühlergrill in Schwarz mit schwebenden Lamellen, die vertikalen Flügel und aerodynamische Attribute betonen die Effizienz ihrer dynamischen Gene.

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld

 


DER NEUE SUV PEUGEOT 3008 HYBRID.

Entdecken Sie mit Plug-in-Hybrid-Autos von PEUGEOT eine neue Art des Fahrens. Plug-in-Hybride sind vielseitig und ermöglichen weite Reisen. Sie können bis zu 59 km rein elektrisch fahren. Ob Limousine, Kombi oder SUV, unser Angebot an Hybriden zum Aufladen erfüllt alle Ihre Anforderungen und kombiniert innovatives Design, Umweltfreundlichkeit und modernste Technologien, ohne dabei Kompromisse einzugehen.

Der neue SUV PEUGEOT 3008 HYBRID vereint Leistungsstärke und Formvollendung. Die allgegenwärtige Bordelektronik trägt dazu bei, dass jede Fahrt zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Die beiden Motorausstattungen HYBRID 225 PS FWD und HYBRID4 300 PS AWD kombinieren Verbrennungs- und Elektromotoren; sie arbeiten effizient und dynamisch. Im rein – d. h. 100-prozentig – elektrischen Modus erleben Sie ein ganz besonderes Fahrvergnügen.

Design. Der neue SUV PEUGEOT 3008 HYBRID zeichnet sich durch sein High-Tech-Design voller Selbstbewusstsein aus: eine kraftvolle Frontpartie mit Voll-LED-Scheinwerfern samt Cornering-Funktion. Sein unverwechselbarer Stil ist die perfekte Kombination von Selbstbewusstsein und Geschmeidigkeit – anders als bei jedem anderen SUV.

Auf Plug-in-Hybridmodelle abgestimmtes i-Cockpit. Das modernisierte PEUGEOT i-Cockpit des neuen SUV PEUGEOT 3008 Plug-in-Hybrid sorgt Tag für Tag für stimulierende, intuitive Fahrerlebnisse. Zur Erhöhung des Komforts und der Bedienfreundlichkeit wurden das digitale Kombiinstrument und der Touchscreen angepasst.

10’’- HD-Touchscreen. Mit dem neuen 10’’-HD-Touchscreen können Sie das Aufladen der Batterie programmieren. Der Touchscreen ist Ihr Zugang zu den Konfigurationsfunktionen und Fahrtinformationen des neuen SUV PEUGEOT 3008 Plug-in-Hybrid

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


Der neue PEUGEOT 2008.

Entdecken Sie den neuen PEUGEOT 2008, den vielseitigen Kompakt-SUV im mitreissenden Design, der dank seines innovativen PEUGEOT 3D i-Cockpit®, seiner hoch modernen Technologien und seiner Auswahl an leistungsstarken und effizienten Verbrennungs- und Elektromotoren entspanntes Fahren garantiert. Die erstklassige Ausstattung und die Fahrerassistenzsysteme zeugen vom grossen Know-how von Peugeot.

Der neue PEUGEOT 2008 verfügt bereits ab der Markteinführung über eine Multienergie-Plattform: elektrisch, Benzin und Diesel. So können die Kunden beim Antrieb frei entscheiden, ohne dabei Kompromisse beim äusserst anregenden und effizienten Fahrgefühl einzugehen.

Der neue PEUGEOT 2008 ist der erste elektrische SUV von PEUGEOT und eröffnet eine völlig neue Welt des Fahrgefühls. 100 Prozent elektrisch, 100 Prozent brillant: Den Fahrer erwartet ein beeindruckend leiser Betrieb komplett ohne Vibrationen. Zu diesem Fahrvergnügen kommt die Freiheit, in der Stadt auch in verkehrsberuhigten Green-Zones frei fahren zu können. Der neue PEUGEOT e-2008 hat keine spezifische eigene Silhouette, wird aber an bestimmten Details gut erkennbar sein: Er besticht mit einem funkelnden Löwen mit Farbeffekt, der je nach Betrachtungswinkel grün oder blau schimmert, einem spezifischen «e»-Monogramm auf den vorderen Kotflügeln und der Heckklappe, einem eleganten Kühlergrill mit horizontalem Design in Wagenfarbe und exklusiven Sitzpolstern in Alcantara© «Gréval-Grau» im neuen PEUGEOT e-2008 GT. Schliesslich kennzeichnet im Innenraum eine spezifische Anzeige die elektrische Version im 3D-Kombiinstrument und auf dem Touchscreen.

Auto Lang AG, Langfeldstrasse 76, 8500 Frauenfeld


Der neue BMW 128ti.

Der BMW 128ti lässt eine lange BMW-Tradition wieder aufleben: Das Kürzel „ti“ – steht für „Turismo Internazionale“ und kennzeichnet besonders sportliche Modelle.  Der ausschliesslich frontgetriebene Kompaktsportler ist mit einem spezifisch abgestimmten M Sportfahrwerk und einem Torsen-Sperrdifferenzial konsequent auf aktive Fahrfreude ausgelegt. Der 2,0-Liter-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie leistet satte 195 kW (265 PS).  Das exklusive Exterieur und Interieur sorgen für einen eigenständigen Auftritt des BMW 128 ti.

Erfahre mehr bei

Bickel Auto AG, Messenriet 2, 8501 Frauenfeld

 


Das neue BMW 4er Cabrio.

Gezielt gesteigerte Sportlichkeit ist das zentrale Merkmal der neuen BMW 4er Reihe. Jetzt lässt sie sich auch mit dem Vergnügen am Offenfahren kombinieren. Das neue BMW 4er Cabrio setzt mit seinem faszinierenden Design, seinem vollständig neu konzipierten Verdeck, einem vielfältigen Antriebsportfolio, hochwertiger Fahrwerkstechnik und innovativen Ausstattungsmerkmalen besonders exklusive Akzente für Fahrfreude.

Erleben Sie das BMW 4er Cabrio bei

Bickel Auto AG, Messenriet 2, 8501 Frauenfeld


Neue BMW M3 Limousine und neues BMW M4 Coupé.

Das Fahrzeugkonzept der ultimativen Hochleistungs-Sportwagen, BMW M3 Limousine und BMW M4 Coupé, ist konsequent auf Performance ausgerichtet. Die M typische Einheit aus Dynamik, Agilität und Präzision verbindet sich mit harmonischer Alltags- und Langstreckentauglichkeit. Erlebe das puristisches Performance-Erlebnis in der neuen BMW M3 Limousine und im neuen BMW M4 Coupé durch im Wettbewerbsumfeld einzigartige 6-Gang-Handschaltung. Die BMW M3 Competition Limousine und das BMW M4 Competition Coupé ist mit einem 8-Gang M Steptronic Getriebe ausgestattet. Die Competition Modelle sind voraussichtlich im Sommer 2021 erstmals auch mit Allradsystem M xDrive erhältlich.

Entdecke die Performance-Modelle mit authentischer Faszination bei


Ford Explorer Plug-in Hybrid.

Der Ford Explorer, Amerikas meistverkauftes SUV aller Zeiten, kommt auf den europäischen Markt und startet als Hybrid-Fahrzeug mit Plug-In-Technologie durch.

Dank seiner rein elektrischen Reichweite von rund 40 Kilometern überzeugt dieser Siebensitzer speziell im innerstädtischen Einsatz mit lokal null Emissionen. Ford bietet das neue Top-Modell seiner europäischen SUV-Familie ausschliesslich als Linkslenker und in zwei hochwertigen Ausstattungsvarianten an: als sportlichen „ST-Line“, der Design-Merkmale von Ford Performance aufgreift, sowie in der besonders luxuriösen „Platinum“-Version. Systemleistung: 331 kW (450 PS) und 840 Nm maximales Drehmoment.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Der Ford Kuga.

Ford Kuga – der Bestseller neu aufgelegt! Ein europäischer Verkaufsschlager von Ford, wird mit gleich drei verschiedenen Hybrid-Antriebs-Alternativen auf den Markt kommen: Als Kuga Plug-In-Hybrid, als Kuga EcoBlue Hybrid (mild-Hybrid) und als Kuga Hybrid (Voll-Hybrid). Sie stehen für eine beispielhafte Verbrauchseffizienz mit geringe Abgasemissionen. Ausserdem sind für den neuen Kuga ein EcoBlue-Diesel mit 1.5 und mit 2.0 Liter Hubraum sowie ein 1.5-Liter-EcoBoost-Benziner verfügbar.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Der neue Ford Mach-E.

Rein elektrischer Ford Mustang im SUV Crossover Stil. Erstmals in der 55-jährigen Ford Mustang-Erfolgsgeschichte ergänzt eine batterie-elektrisch angetriebene, lokal emissionsfreie Variante die Modellfamilie des legendären „Pony-Car“ Der Mustang Mach-E mit Platz für fünf Erwachsene.

Mustang Mach-E GT: Mit 342 kW (465 PS), 830 Nm Drehmoment und einer Beschleunigung von unter fünf Sekunden auf Tempo 100 macht dieses Auto seinem Namen alle Ehre. Reichweite von bis zu 600 Kilometern nach WLTP-Norm.

Die Markteinführung ist Anfang 2021. Der Ford Mach-E ist ab sofort bestellbar.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Ford Focus EcoBoost Hybrid.

Der Ford Focus verfügt über alle Qualitäten seines weltweit erfolgreichen Vorgängers, setzt aber völlig neue Massstäbe in puncto Design und Innovation. Das gilt besonders für seine wegweisenden Assistenzsysteme und Technologien, die Ihnen ein hohes Mass an Sicherheit, Komfort und Konnektivität bieten. Darüber hinaus sind Sie mit dem modernen EcoBoost Hybrid-Antrieb besonders effizient unterwegs. Angetrieben von einer ausgeklügelter EcoBoost Hybrid-Technologie überzeugt er mit erstklassiger Fahrdynamik und einmaliger Effizienz.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld

 


Ford Ranger Raptor.

Der Ranger für die harten Jungs. Der beeindruckende Pick-up ist eine Entwicklung von Ford Performance speziell für echte Offroad-Enthusiasten. Den Antrieb übernimmt eine Bi-Turbo-Version des 2,0 Liter grossen Ford EcoBlue-Dieselmotors. Sie leistet 157 kW (213 PS) und entfaltet dabei ein brachiales Drehmoment-Maximum von 500 Nm, das über ein hochmodernes 10-Gang-Automatikgetriebe seinen Weg an die Räder findet.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Ford Nugget Reisemobil

Immer mehr Individualreisende entdecken die Vorteile und den Spass für sich, den Camping-Fahrzeuge bieten. Mit seinem hohen Komfortniveau, den fortschrittlichen Fahrer-Assistenzsystemen und den effizienten EcoBlue-Turbodiesel-Motoren bietet der Transit Custom die perfekte Plattform für den Einsatz als Nugget-Reisemobil.

Der Fünfsitzer mit vier Schlafplätzen und gut ausgerüstetem Küchenblock bietet viel Komfort für Camping-Touristen; Nugget Plus sogar mit integriertem Toiletten-Bereich. Verbrauchseffiziente Ford EcoBlue-Turbodiesel mit Euro 6d TEMP-Einstufung sorgen für wirtschaftliche und ökologische Fahrten. Drei attraktive Nugget-Versionen mit unterschiedlichen Radständen und Einbauten sind erhältlich.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Der neue Ford Puma

Der neue Ford Puma – Ein Crossover SUV mit attraktivem Design und moderner EcoBoost Hybrid-Technologie. Die komplett neu entwickelte Crossover SUV-Baureihe schlägt mit so charismatischen Detail-Lösungen wie den hoch auf den Kotflügeln positionierten Scheinwerfern und ebenso athletischen wie aerodynamischen Linien das nächste Kapitel in der Formensprache des Automobilherstellers auf.

Folgende Motoren sind vorgesehen: Ein Dreizylinder-EcoBoost-Turbobenziner mit 1.0 Liter Hubraum in Verbindung mit einem 48-Volt-Hybridsystem. Dieser EcoBoost Hybrid-Antrieb entwickelt im neuen Ford Puma 155 PS. Ebenfalls bereits zum Marktstart wird der 1.0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benziner ohne Hybrid-Technologie verfügbar sein – mit einer Leistung von 125 PS. Komplettieren wird das Puma-Motorenprogramm ein 1.5-LiterEcoBlue-Vierzylinder-Diesel mit ebenfalls 125 PS.

 BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihr Ford PW und Transit Center
Langfeldstrasse 77, 8500 Frauenfeld


Der neue Cupra Formentor.

Ein kraftvoller Crossover aus SUV und Coupé. Und die Umsetzung einer Vision. Unverwechselbar. Sophisticated. Rennsportlich inspiriert. Wie kein anderer. Ein reiner CUPRA. Hochleistungsmotor mit bis zu 310 PS, 4-Drive und 7 Gang Direktschaltgetriebe. In Kürze auch als 6 Gang DSG E-Hybrid erhältlich. Jetzt Probefahren in der exklusiven CUPRA Vertretung Bütikofer Automobile AG Frauenfeld.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihre SEAT / CUPRA Vertretung und Carrosserie Zentrum
Messenriet, 8500 Frauenfeld

 

 

 


SEAT Leon.

Verwegen, Stark, Vernetzt. Der neue SEAT Leon. Ein sportlicherer Look. Modernes Interieur. Und Konnektivität für ein perfekt abgestimmtes Fahrerlebnis.

Der neue SEAT Leon kommt als Hybrid und mit einer breiten Palette an fortschrittlichsten Antriebskonzepten. Das neue Modell wird in verschiedenen Varianten erhältlich sein: als Benziner (TSI), mit Dieselmotor (TDI), als CNG-Modell (TGI), als Mildhybrid (eTSI) und als Plug-in-Hybrid (eHybrid). Mit Leistungen zwischen 90 PS und 204 PS. Die Plug-In-Hybrid Variante ermöglicht einen reinen Elektrobetrieb mit einer Reichweite von rund 60 Kilometern. In zwei Varianten erhältlich, als Fünftürer und als Sportstourer, prägen sportliche und prägnante Linien das Design.

BÜTIKOFER AUTOMOBILE AG – Ihre SEAT / CUPRA Vertretung und Carrosserie Zentrum
Messenriet, 8500 Frauenfeld


Der neue Toyota Highlander mit 7-Plätzen.

Das schlanke, raffinierte und stromlinienförmige Design verleiht dem Toyota Highlander einen seriösen Look. Die ganze Familie geniesst den Komfort des luxuriösen Innenraums. Der elegante und raffinierte neue Toyota Highlander ergänzt das SUV-Hybrid-Programm durch die Flexibilität. Er bietet 7 Sitze je nach Bedarf, viel Komfort, müheloses Handling und hohe Sicherheit mit einem laufruhigen, 248 PS starken Allrad-Hybridantrieb, mit einem Verbrauch ab 6.6 l/100 km und CO2-Emissionen ab 149 g/km. Ein Fahrmodusschalter lässt zwischen ECO, NORMAL, SPORT und TRAIL wählen. Alle Modi lassen sich auch im separat anwählbaren EV Modus einstellen.

Die vierte Generation des Hybridantriebs, kombiniert einen 2.5-Liter-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und je einen vorderen und hinteren Elektromotor. Diese vermitteln dem Highlander bei Bedarf eine gleichmässig kraftvolle Beschleunigung, eine rein elektrische Geschwindigkeit bis 125 km/h und die Möglichkeit einer Anhängelast von zwei Tonnen.

Interieurdesign. Der Innenraum präsentiert sich äusserst praktisch eingerichtet, in dauerhafter Qualität und mit dem variablen Platzangebot eines 7-sitzigen Familien-SUV – ein komfortables, luxuriöses Ambiente für alle Insassen. Im ganzen Interieur finden sich diverse clever angeordnete Staufächer, und bei der ersten und zweiten Sitzreihe gibt es Elektro-, USB- und externe HDMI-Anschlüsse. Das Instrumentenpanel trägt in der Mitte den 12.3-Zoll-Multimedia-Screen und zieht sich beidseitg über die ganze Breite, eingefasst in Softtouch-Oberflächen. Die Premium-Ausstattung umfasst ein 7-Zoll-TFT-Display im Kombiinstrument, einen 12.3-Zoll-Multimedia-Screen in der Mittelkonsole, Navigation, Apple CarPlay® und Android Auto™ Konnektivität, 3-Zonen-Klimaanlage, Sitzheizung vorn und hinten und Vordersitzbelüftung, ein Head-up Display, ein 1200-Watt-JBL Soundsystem von Harman, kabellose Smartphone-Ladestation und einen auf digital umschaltbaren Rückspiegel für ein breites Bild ohne Störung durch Kopfstützen oder Rücksitzpassagiere.

Das luxuriöse Interieur des Highlander ist in Schwarz oder Graphitgrau erhältlich. Die gehobenen Ausstattungsversionen kombinieren perforierte Lederpolsterung mit dunkelsilbernen Zierelementen und dunkler Holztextur; bei den Premium-Versionen ist das perforierte Leder mit hellsilbernen Zierelementen und ebenfalls mit dunkler Holztextur kombiniert.

Modellprogramm und Ausstattung. Der Ausstattungslevel des Highlander ist betont hoch, mit zahlreichen Features für Komfort und leichte Bedienung. Zur Standardausstattung gehören 18-Zoll-Alufelgen, LED-Scheinwerfer, Scheibenwischer-Enteiser, dunkel getönte Scheiben und Blendschutz ab der zweiten Sitzreihe, Smart Entry, 7-Zoll-TFT-Display, 8-Zoll-Audioscreen mit der neusten Toyota Multimediatechnologie, kabellose Smartphone-Aufladung, 3-Zonen-Klimaanlage, heizbare Vordersitze und Totwinkelwarner.

Bei den gehobenen Versionen auf 20-Zoll-Alufelgen kommen dazu Einstiegsleisten vorn, Dachreling mit Schutzüberzug, LED-Weitstrahler mit Waschanlage, Einstiegsleuchten, elektrische Heckklappe, blaue Ambiancebeleuchtung, Lederpolsterung, heizbare und elektrisch verstellbare Vordersitze, Fahrersitz-Memory, Schaltwippen, Querverkehrswarner und Rückfahrkamera.An Optionen gibt es ein Winter Pack, Vordersitzbelüftung, Panoramadach, und Optional ein 8-Zoll-Multimedia-Screen mit Navigation und ein 1200-Watt JBL Soundsystem von Harman mit 11 Lautsprechern.

Die Topversion Premium bietet das Non-plus-ultra an SUV-Raffinesse. Dazu gehören perforierte Lederpolsterung, Sitzheizung vorn und hinten, Vordersitzbelüftung, heizbares Lenkrad, Frontscheiben-Enteiser, Heckklappe mit Kicksensor, 10.1-Zoll-Head-up- Display, auf digital umschaltbarem Rückspiegel, 12.3-Zoll-Multimedia-Screen, Navigation, 1200-Watt JBL Soundsystem von Harman mit 11 Lautsprechern sowie eine 360°-Kamera. Einzige Option ist ein Panoramdach.

Sicherheit. Der neue Highlander Hybrid hat die neusten aktiven Sicherheitstechnologien von Toyota Safety Sense an Bord. Sie helfen in zahlreichen Situationen Kollisionen zu vermeiden oder abzuschwächen. Zum Toyota Safety Sense Package im Highlander gehört das Pre-Collision System mit Fussgängererkennung bei Tag und Nacht und Velofahrererkennung bei Tag; ferner die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung mit Verkehrszeichenerkennung, der Spurhalteassistent, der Spurverlassenswarner, die Fernlichtautomatik und die separate Verkehrszeichenerkennung. Im Pre-Collision System sind neu zusätzliche Funktionen integriert: die Erkennung entgegenkommender Fahrzeuge bei Tag, ein Notlenkassistent in Verbindung mit der Fussgänger- und Velofahrererkennung sowie ein Abbiegeassistent.

Weitere Assistenz- und Sicherheitsfunktionen sind die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung bis zum Stillstand und mit Kurventemporeduktion, sowie ein verbesserter Spurhalteassistent. Eine weitere Sicherheitsfunktion ist die über Sensoren in allen Sitzen der zweiten und dritten Reihe gesteuerte Rücksitzwarnung, wenn beim Aussteigen des Fahrers noch ein Rücksitz belegt ist.

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung mit Kurventemporeduktion (ACC). Das ACC System des Highlander, per Lenkradtasten betätigt, beinhaltet eine blinkerverbundene Überwachung, eine Verkehrszeichenerkennung und eine Funktion zur Kurventemporeduktion. Wird der Blinker auf der Überholspurseite betätigt, beschleunigt das Fahrzeug auf der bisherigen Spur, reduziert die Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug und ermöglicht einen zügigen Spurwechsel zum Überholen. Nach dem Spurwechsel wechselt das System wieder auf die zuvor eingestellte Geschwindigkeit. In Verbindung mit der Verkehrszeichenerkennung regelt das System die Geschwindigkeit automatisch entsprechend den angezeigten Limiten. Und die Funktion der Kurventemporeduktion macht genau das: sie reduziert die Geschwindigkeit vor einer Kurve, wenn das System sie als zu hoch erachtet.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Toyota Yaris ist „European Car of the Year 2021“.

Der brandneue Toyota Yaris ist zum «European Car of the Year» 2021 ernannt worden. Eine Jury aus 59 Automobiljournalisten aus ganz Europa hat dem Yaris der vierten Generation den Titel verliehen, 21 Jahre nachdem die innovative erste Generation die gleiche Auszeichnung im Jahr 2000 erhalten hat. Der Yaris war damals das Erste Modell von Toyota, dass diese Auszeichnung bekommen hat. Die Jury lobte die Hybridtechnologie des Yaris für seine Fahreigenschaften, die tiefen Emissionen und den erschwinglichen Preis – kein Wunder, dass 80% der Yaris Käufer diesen Antrieb wählten. Anerkannt wurden daneben auch das Design, die Fahrdynamik und die klassenbeste Sicherheit. Zudem schätzte die Jury speziell auch den Erfolg von Toyota beim Wiederbeleben des emotionalen «Hot-Hatch»-Marktes in Europa mit der Lancierung des GR Yaris. Die Auszeichnung zum Europäischen Auto des Jahres kommt nur wenige Tage nachdem bekannt wurde, dass der Yaris erstmals das meistverkaufte Auto in Europa geworden ist – ein klares Indiz, dass die europäischen Käufer mit der Car-of-the-Year-Jury einverstanden sind!

Der Yaris Hybrid. Das ausdrucksvolle Design des neuen Yaris vermittelt Leidenschaft für das Leben und Liebe zur Bewegung. Seine breite, markante Haltung ist unverwechselbar – und hilft mit, seine Agilität und Dynamik sicher auf die Strasse zu bringen. Eine ganze POWER Reihe von Kombinationen hilft Ihnen, mit dem Yaris Hybrid die Energie kraftvoll und dosiert einzusetzen.  Unsere Hybrid-Technologie hat dazu beigetragen, dass sich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt neu ins Fahren verliebt haben. Die neue, leichte Lithium-Ionen-Batterie im Yaris, basierend auf über 20-jähriger Entwicklung, speichert mehr Energie – und das selbstaufladende Hybridsystem gewinnt mehr Energie zurück. So fahren Sie in der Stadt bis zu 80 % der Zeit im EV-Modus, rein elektrisch und emissionsfrei. Der neue Yaris ist serienmässig mit Toyota Safety Sense ausgestattet: Automatisches Fernlicht, Spurverlasswarner, Verkehrsschilder-Erkennung und Pre-Collisions-Sicherheitsystem. Diese vier aktiven Technologien helfen Ihnen, auch unter intensivem Druck sicher unterwegs zu sein. Geniessen Sie die nahtlos integrierte, intuitive Smartphone-Anbindung über Apple CarPlay TM und Antroid Auto TM. Dazu kommen 3D-Karten mit Unline-Updates, perfekter Klang über das massgeschneiderte JBL-Soundsystem und ein vollfarbiges Head-up-Display.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Der neue Toyota RAV4 Hybrid Black Edition.

Wie schon der Name klar macht, zeigt sich der neue RAV4 Hybrid Black Edition mit einem kraftvoll wirkenden unifarbigen Look, mit dem er aus der Masse heraussticht. Die tief glänzende Attitude Black Lackierung lässt die Kanten und Kurven der Karosserieform geschärft hervortreten, betont durch die zusätzlichen schwarzen Stylingakzente. Frontgrill, Stossfänger, unterer Grill, Spiegelgehäuse, Unterfahrschutz, Heckleiste und Spoiler sind alle in Schwarz gehalten, während die 19-Zoll Alufelgen einen ebenfalls schwarzen, glänzenden Finish zeigen. Auch die Parksensoren sind schwarz lackiert; die einzige Ausnahme im schwarzen Auftritt bildet das chromglänzende Toyota Emblem mitten in der Front.

Das Interieur präsentiert Sitze in einem hochwertigen schwarzen Synthetic-Leder mit grauen Nähten. Dazu passt der schwarze Dachhimmel ebenso wie die schwarzen Trimdetails – entsprechend der Version Style –, was eine markante Ambiance schafft. Die Ausstattung orientiert sich ebenfalls an der Modellversion Style und umfasst zum Beispiel intelligente Parksensoren, 360°-Kamera, Digital-Rückspiegel, JBL Premium Audiosystem mit neun Lautsprechern und DAB sowie kabellose Smartphone-Aufladung. Serienmässig dabei ist ebenfalls das umfangreiche Sicherheitspaket Toyota Safety Sense, genau wie die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Der New Suzuki Swace Hybrid.

Suzuki hat den neuen SWACE vorgestellt. Der stilvolle und vielseitige Suzuki-Kombi Swace bietet ein sportliches Design, geschmeidigen und stabilen Fahrkomfort, fortschrittliche Hybrid-Leistung und einen äussert geräumigen Kofferraum. Der Innenraum des SWACE präsentiert sich vielseitig und komfortabel und unterstützt den aktiven Lebensstil aller Insassen. Mit den neuesten fortschrittlichen Sicherheitssystemen ausgestattet bietet der Swace auf jeder Fahrt Vertrauen und Sicherheit. Der SWACE ist das zweite Modell, das die Toyota Motor Corporation im Rahmen der Kooperation zwischen Toyota und Suzuki liefert.

Dynamisches und sportliches Aussendesign. Für das Aussendesign des SWACE wurde die stabile und funktionale Optik eines Kombis mit sportlicher Ästhetik gepaart. Während der breite Stand, die schmal gehaltene obere Karosserie und die ausgestellten Kotflügel die hohe Fahrstabilität des Modells vermitteln, unterstreichen die dynamischen, zum Heck strebenden Karosserielinien an Fenstern und Schultern dessen Sportlichkeit. Das einzigartige Design der Frontpartie ist voll und ganz auf die LED-Projektor Scheinwerfern und den wabenförmigen Kühlergrill ausgerichtet. Die Scheinwerfer und der obere Teil des Kühlergrills bilden eine stromlinienförmige Kurve und verleihen der Front so einen sportlichen und präsenten Look.

Fortschrittlicher Hybridantrieb. Der Hybridantrieb des SWACE kombiniert einen kraftvollen Elektromotor mit einem eigens für die Verwendung in Hybridfahrzeugen konzipierten 1,8-Liter Benzinmotor. Das Ergebnis: ein geschmeidiges Fahrgefühl mit kraftvoller Beschleunigung, hervorragenden Verbrauchswerten und niedrigen Emissionen. Das Hybridsystem bestimmt je nach Fahrbedingungen, ob der SWACE mit einem der Motoren oder mit beiden angetrieben wird.

Funktionalität im Innenraum. Der SWACE besitzt ein 8-Zoll-Multimedia-Audiosystem mit AM/FM/DAB-Radio und Bluetooth®-Funktion. Am Lenkrad angebrachte Regler ermöglichen eine einfache Bedienung. Das System ist kompatibel mit Apple CarPlay für iPhones sowie mit Android Auto™ bzw. MirrorLink™ für kompatible Smartphones. Eine kabellose Qi-Ladestation an der Frontkonsole ermöglicht es, das Telefon auch unterwegs aufzuladen. Zudem sind zwei USB-Stecker und ein AUX-Anschluss gut vom Fahrer- und Beifahrersitz aus erreichbar. Weitere wichtige Elemente im Inneren sind das beheizte Lenkrad, die Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, die Klimaanlage mit S-FLOW-Passagiererkennung und das Ambientelicht im Innenraum.

 Fahrkomfort. Der SWACE überzeugt durch geschmeidigen Fahrkomfort und sein stabiles und ansprechendes Handling, das durch den niedrigen Schwerpunkt und die fein abgestimmte Federung optimiert ist. Durch die niedrige Motorhaube und die Platzierung der Hybridbatterie hinter der Rücksitzbank konnte das Fahrzeug besonders tief konzipiert werden. Dies verhindert das Wanken in Kurven, verbessert die Stabilität und sorgt für ein angenehmes Fahrgefühl. Dank der MacPherson-Federbeine vorne und der Doppelquerlenker-Aufhängung hinten sind exzellente Handlingstabilität und hoher Fahrkomfort garantiert. Für noch mehr Fahrfreude kann der Fahrer je nach Präferenz und Fahrsituation aus drei verschiedenen Fahrmodi, Normal, ECO und Sport wählen.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


New Suzuki Across mit Plug-in-Hybrid-System.

Suzuki führt den neuen ACROSS ein, einen robusten, sportlichen SUV, der mit einem ausgefeilten Plug-in-Hybrid-System und dem elektronischen Allradantrieb E-Four ausgestattet ist – für kompromisslose Leistung und Effizienz, die Hand in Hand gehen mit der Funktionalität und dem Design eines ausgesprochen modernen SUV. Mit den neuesten intelligenten Sicherheitssystemen ausgestattet, vermittelt der ACROSS auf jeder Fahrt Vertrauen und bietet Sicherheit für Fahrer und Beifahrer. Der ACROSS ist das erste Modell, das Toyota Motor Corporation im Rahmen der Kooperation von Toyota und Suzuki liefert.

Modernste Plug-in-Hybrid-Leistung. Herzstück des Plug-in-Hybrid-Systems ist ein leistungsstarker Frontelektromotor, der bei niedrigen Geschwindigkeiten ein kräftiges Drehmoment liefert und in Kombination mit einem leistungsstarken 2,5-Liter-Motor für eine schnelle Beschleunigung bei höheren Geschwindigkeiten sorgt. Bei einer maximalen Leistung von 134 kW und einem Drehmoment von 270 Nm bezieht der Elektromotor seine Energie aus einer 18,1 kWh (50,9 Ah) starken, leistungsfähigen Lithium-Ionen-Batterie, die unter dem Fahrzeugboden montiert ist. Das Plug-in-Hybrid-System ist mit vier Modi ausgestattet – dem Standard-EV-Modus, dem Auto-EV/HV-Modus, dem HV-Modus und dem Batterielademodus –, die der Fahrer je nach Fahrbedingungen und Batteriestatus auswählen kann.

Fortschrittliche 4×4-Performance. Der topaktuelle elektronisch gesteuerte Allradantrieb E-Four bietet Fahrern echte Allrad-Leistung bei hervorragender Kraftstoffeffizienz, das ohne Kardanwelle und Verteilergetriebe auskommt. Das System verfügt über einen unabhängigen 40-kW-Elektromotor an der Hinterachse, der in Verbindung mit dem Frontmotor für eine Drehmomentverteilung zwischen Front und Heck von 100:00 bis 20:80 sorgt. Die Vorteile dieses Systems liegen unter anderem in der verbesserten Stabilität beim Anfahren auf rutschiger Fahrbahn, wie z. B. auf schneebedeckten Strassen, und im sicheren Handling bei Kurvenfahrten auf unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen.

Innendesign. Der Innenraum des ACROSS wurde so gestaltet, dass er ein Gefühl von Komfort, Luxus und Fahrsicherheit vermittelt. Die sorgfältig verarbeitete Qualitätspolsterung und die Akzente im gesamten Fahrzeug werden durch weiche Polsterungen am Armaturenbrett und an den Türverkleidungen ergänzt. Ein 9-Zoll-Touchscreen-Display, das mit Apple CarPlay für iPhone sowie Android Auto und MirrorLink für kompatible Smartphones funktioniert, sorgt für ein noch besseres Erlebnis für Fahrer und Beifahrer.

Laderaum. Obwohl der Innenraum sowohl in der ersten als auch in der zweiten Sitzreihe auf umfassenden Komfort ausgelegt ist, gibt es auch beim Gepäckraum keine Kompromisse. Der 490-Liter grosse Kofferraum bietet viel Platz für Gepäck – und lässt sich für unterschiedlichste Zwecke nutzen. Eine 12V Steckdose auf der rechten Seite bieten zusätzliche Flexibilität. Zudem bietet der ACROSS eine Reihe praktischer Ablagemöglichkeiten, darunter Ablagen auf der Fahrer- und Beifahrerseite sowie Ablage, Getränkehalter und Staufach in der Mittelkonsole.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Suzuki Vitara und SX4 S-CROSS 48 Volt Hybrid auch mit Automatik-Getriebe.

Seit letztem Jahr verfügen die beiden Suzuki-Modelle Vitara und SX4 S-Cross über das innovative 48-Volt Mild-Hybrid-System. Dieses war bislang jedoch nur auf den Modellen mit manuellem Getriebe erhältlich. Neu ab Frühjahr 2021 ist diese Antriebstechnologie auch bei den Automatik-Versionen verfügbar. Zudem senkt Suzuki auch gleich noch die Preise auf den beiden Modellen.

Der Suzuki Vitara ist ist ein leistungsfähiger Allrounder und sorgt als typischer Suzuki-SUV für hohes Fahrvergnügen bei maximaler Bodenhaftung. Zudem überzeugt er mit seinem grossen Spektrum an Sicherheitsassistenten wie beispielsweise dem Notbremssystem mit Kollisionswarner sowie einem hochwertigen Interieur.

Der Suzuki Vitara ist auch in der Jubiläumssonderserie „Generation Hybrid» erhältlich. Die markante Frontpartie ist Teil des charakteristischen Designs des Crossover SX4 S-Cross mit dem robusten SUV-Charakter. Der SX4 S-Cross, der funktionale Flexibilität mit einem geräumigen Inneren und einem markanten SUV-Design verbindet, führt seine Insassen dank dem ALLGRIP Allradantrieb und diverser Assistenzsysteme sicher an ihr Ziel.

Den Suzuki SX4 S-Cross gibt es auch in der limitierten Sonderserie „Generation Hybrid“.

Exklusive Generation Hybrid Sondermodelle mit attraktiven Kundenvorteilen. Jedes Generation Hybrid Sondermodell enthält, neben modellspezifischen Sonderausstattungen, das attraktive Generation Hybrid Paket. Das Paket besticht mit 5 Jahren Premium-Garantie sowie einer Metallic-Lackierung ohne Aufpreis. Ausserdem glänzt das Design-Paket durch Dekorelemente sowie Lenkraddekor und Einstiegsleisten vorne. Als besonderes Goodie obendrauf gibt es zu jedem „Generation Hybrid“ Modell eine Design-Lampe, die sich aufladen lässt.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Der neue Subaru Forester «Sport».

Die 4×4-Ikone Subaru Forester ist in der neuen Aussstattungsvariante «Sport» erhältlich. Der Forester «Sport» bietet in gewohnter Weise eine umfangreiche Ausstattung, Komfort und Sicherheit. Farbliche Akzente machen ihn zum Blickfang. Schwarze Designelemente wie Kühlergrill, Nebellampeneinfassung oder die schwarz-orangen Kunststoffblenden geben ihm zusammen mit den Leichtmetallrädern in Dark Metallic einen sportlichen Look. Die Sicherheit steht bei Subaru an erster Stelle. Aus diesem Grund sind zum Beispiel das vielfach ausgezeichnete Fahrerassistenzsystem EyeSight und viele andere Features serienmässig und ohne Aufpreis bei all unseren 4×4-Modellen inklusive.

Dunkle und metallische Design-Akzente. Dazu gehören ein schwarz lackierter Kühlergrill, neue Einfassungen für die Nebelscheinwerfer, silberfarbene Unterfahrschutz-Elemente an beiden Fahrzeugenden (hinten in Diffusor-Optik), Metall-Leisten an den Seitenschwellern und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit dunklem Finish. Am Heck erhält der Subaru Forester Sport einen Dachspoiler mit dritter Bremsleuchte, einen Endschalldämpfer mit Doppel-Endrohr und eine metallicfarbene Dachantenne in Haifischflossen-Optik.

Innen spendiert Subaru der neuen Forester-Version als zentrale Neuerung Sportsitze mit Echt- und Veloursleder-Überzug. Das Armaturenbrett, die Mittelkonsole, die Türverkleidungen und das Lenkrad verschönern die Japaner ebenfalls mit Leder. Gas- und Bremspedal sowie Fußstütze tragen nun Aluminium-Cover, während die Sportversion eine eigene Multifunktionsanzeige in der Instrumentierung erhält.

Neues Fahrwerk, bekanntes Getriebe. Doch die Dynamik-Version erhält nicht nur mehr Power, sondern auch ein neu abgestimmtes Fahrwerk. Modifizierte Federn und Dämpfer sollen das Fahrverhalten versportlichen. Wie bei Subaru inzwischen üblich ist auch dieser Motor mit einem stufenlosen CVT-Getriebe kombiniert. Und natürlich gibt der Turbo-Benziner seine Power an alle vier Räder ab. Während die bekannten Varianten weiterhin vom 150 PS starken Zweiliter-Mildhybrid-Benziner angetrieben werden, transferiert Subaru den 1,8-Liter-Turbo-Boxer mit Benzin-Direkteinspritzung aus dem Levorg in den Forester Sport. Das Triebwerk leistet 177 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld


Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV 4×4. 

Kraftvolle Dynamik und ein elegantes Design sind die Merkmale des neuen Mitsubishi Eclipse Cross PHEV 4×4. Neben dem serienmässigen Allradantrieb besteht seine Antriebskombination aus einem 2.4-MIVC Benzinmotor und zwei Elektromotoren welche für hohe Reichweiten sorgen. Seine Batteriekapazität macht es möglich, ihn im alltäglichen Einsatz fast ausschliesslich elektrisch zu fahren. Die Motorkapazität gepaart mit dem serienmässigen 4×4 Antrieb sorgt im steilen Gelände oder auf unbefestigtem Untergrund für genügend Vortrieb und auf Landstrassen für entspanntes Gleiten. Der Eclipse Cross PHEV 4×4 ist in den drei Ausstattungsvarianten, „Value“, „Style“ und „Diamond“ erhältlich.

KOMFORT UND GERÄUMIG. Der Innenraum des Eclipse Cross PHEV überzeugt auf allen Ebenen. Das komfortable Raumkonzept ermöglicht allen Insassen reichlich Bein- und Kopffreiheit, was angenehmes Reisen garantiert. Das Cockpit ist ergonomisch optimal auf den Fahrer abgestimmt und das moderne Infotainmentsystem garantiert Hörspass und weist den schnellsten Weg zu jedem Fahrziel. Für Sicherheit sorgen die modernsten Assistenzsysteme.

STANDHEIZUNG UND STANDKÜHLUNG. Der Eclipse Cross PHEV verfügt über eine elektrische Warmwasser-Standheizung. Dies stellt vor allem in der kalten Jahreszeit einen Zugewinn in Sachen Komfort dar. Neben der Standheizung bietet der Eclipse Cross PHEV für den Sommer auch eine Standkühlungsfunktion. Somit können Sie die Temperatur des Innenraums vor Fahrtantritt ganzjährig nach Ihrem Belieben einstellen.

SMARTPHONE LINK DISPLAY AUDIO. Entdecken Sie unbekannte Orte und neue Unterhaltung. Das Smartphone Link Display Audio (SDA) hilft Ihnen dabei. Der grosse 8-Zoll-Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung der Musikwiedergabe und die Tätigung von Anrufen via Sprachsteuerung. Die Kompatibilität mit Apple CarPlay™ und Android Auto™ bietet komfortablen Zugang zu den Inhalten Ihres Smartphones. Darüber hinaus ist ein Smartphone Link Display Audio (SDA) mit integriertem Navigationssystem verfügbar.

 MITSUBISHI REMOTE SYSTEM. Über eine Smartphone-App können Sie den Ladetimer bedienen oder die Ladestandsanzeige kontrollieren. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die App, die Heizung oder die Klimaanlage zu aktivieren, um die Temperatur des Innenraums vor Fahrtantritt zu regulieren. Auf dem Display Ihres Smartphones können Sie zudem Informationen zum Fahrzeugstatus (offene Fahrzeugtüren etc.) einsehen.

Emil Frey AG, Sonnenhof-Garage, Schaffhauserstrasse 50, 8502 Frauenfeld

 

 


Der neue Opel Astra: Elektrifiziert, effizient und aufsehenerregend.

Mit dem neuen Astra schlägt der deutsche Hersteller nun das nächste Kapitel auf – erstmals gibt es das Kompaktklassemodell auch elektrifiziert. Opel wird den neuen Astra in zwei Leistungsstufen als Plug-in-Hybrid anbieten. Dazu kommen Versionen mit hocheffizienten Benzin- und Dieselmotoren in Kombination mit besonders reibungsarmen 6-Gang-Schalt- und 8-Gang-Automatikgetrieben. Der neue Opel Astra ist zudem ein Design-Statement der Marke: Dynamischer als jemals zuvor, mit klarer, aufregender Linienführung ohne überflüssige Schnörkel und mit dem neuen Markengesicht – dem Opel Vizor. Der neue Opel Astra startet als sportlicher Fünftürer mit coupéhafter Linienführung und noch mehr Platz als beim Vorgängermodell.

Volldigital und vollverglast: Das Pure Panel der nächsten Generation. Die gleiche Präzision wie aussen liessen die Designer im Innenraum des neuen Astra walten. Zum absoluten Eyecatcher wird hier das Pure Panel, das seine Premiere im Opel Mokka feierte und im Astra bereits in seiner nächsten Generation an den Start geht. Das breite, volldigitale Hightech-Cockpit vereint unter der horizontal gestreckten und auf Wunsch vollverglasten Oberfläche nahtlos zwei 10-Zoll-Widescreen-Displays sowie die seitlichen Belüftungsdüsen für den Fahrer. Dank der speziellen blendenartigen Auslegung des Pure Panels benötigt der neue Astra keine „Schutzhaube“ mehr über den Displays und Touchscreens wie die meisten anderen Fahrzeuge, um Reflexionen zu unterbinden. Auch hier galt die Maxime, ein klares, voll funktionales Hightech-Design zu erschaffen.

„Autobahn geprüft“: Dynamisches, spurstabiles Fahr- und Bremsverhalten. Der neue Astra nutzt die dritte Generation der Multi-Energy-Plattform EMP2. Dieser hochflexible Hightech-Baukasten hat den Opel-Entwicklern alle Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Dazu zählt zuallererst, dass der Newcomer – ebenso wie jeder andere Opel auch – bis in die letzte Schraube „Autobahn geprüft“ ist. Kurz gesagt: Fahrspass und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten zu erzielen, stand ganz oben im Lastenheft der Ingenieure. Die Lenkung und die Seitensteifigkeit des Fahrwerks – vorne mit McPherson-Federbein und hinten mit Verbundlenkerachse – sind auf eine hohe Gierkontrolle ausgelegt (möglichst geringe Bewegungen um die Horizontalachse). Bei Bremsmanövern packen die Stopper entschlossen zu und der Wagen bleibt sowohl auf der Geraden als auch in Kurven jederzeit spurstabil. Ausserdem konnte die Verwindungssteifigkeit des neuen Astra gegenüber dem Vorgänger um weitere 14 Prozent gesteigert werden.

Das Astra-Elektrozeitalter beginnt: Erstmals als kraftvoller Plug-in-Hybrid. Der neue Astra wird erstmals in der Kompaktklasse-Geschichte von Opel vom Start weg sowohl elektrifiziert mit kraftvollen Plug-in-Hybrid-Varianten als auch mit hocheffizienten Benzin- und Dieseltriebwerken erhältlich sein. Die Leistungsbandbreite reicht von 81 kW/110 PS bis zu 165 kW/225 PS Systemleistung – souveräne Fahrleistungen sind also garantiert. Opel vereint bei der nächsten Generation seines Kompaktklasse-Bestsellers Fahrspass mit Top-Effizienz und Verantwortungsbewusstsein.

Klassenführende Assistenzsysteme: Mit halbautomatischem Spurwechsel-Assistent. Gleiches gilt auch für die Sicherheit: Der neue Astra wartet mit hochmodernen Fahrerassistenz-Systemen auf. Die Basis dafür bilden zahlreiche Kameras und Sensoren rund um das Auto. Die Multifunktionskamera in der Windschutzscheibe ergänzen vier weitere Kameras – eine an der Front, eine am Heck und eine an jeder Fahrzeugseite. Hinzu kommen fünf Radarsensoren (an jeder Ecke und an der Front) sowie Ultraschallsensoren vorne und hinten.

Das neue Intelli-Drive-System kombiniert alle Kameras und Sensoren mit eHorizon-Connectivity-Unterstützung – so wird die Reichweite von Kameras und Radar noch grösser. Der Vorteil der ausgeklügelten Technologie: Das System kann so vorausschauend das Fahrtempo in Kurven anpassen, Geschwindigkeitsempfehlungen machen und halbautomatische Spurwechsel ausführen. Eine spezielle Technologie erhöht die Aufmerksamkeit und die Sicherheit im fliessenden Verkehr weiter, indem sie den Fahrer warnt, sobald er die Hände vom Lenkrad nimmt.

Premium-Licht für die Kompaktklasse: Erstmals mit Intelli-Lux LED® Pixel Licht. Die Rolle als Technologieträger, der Innovationen für die breite Käuferschicht erschwinglich macht, setzt der Astra auch wieder mit seiner führenden Lichttechnologie – eine ureigene Opel-Stärke – fort. 2015 brachte die Vorgängergeneration das wegweisende Intelli-Lux LED® Matrix Licht in die Kompaktklasse – jetzt ist die nächste Entwicklungsstufe am Start: Das aus den Opel-Flaggschiffen Insignia und dem neuen SUV Grandland bekannte Intelli-Lux LED® Pixel Licht feiert nun seine Astra-Premiere. Das Kompaktklasse-Novum sorgt mit insgesamt 168 LED-Elementen – 84 pro Scheinwerfer – für einen jederzeit situationsgerechten präzisen wie fliessenden Lichtverlauf, ohne dabei andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.

Mit AGR-Prädikat: Klassenbeste Sitze mit Massage- und Ventilationsfunktion. Opel-Tradition haben auch die klassenbesten Wohlfühl-Sitze mit AGR-Prädikat. So dürfen die ausgezeichneten und von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ (AGR) zertifizierten Sitze im neuen Astra nicht fehlen. Dabei wurden die Frontsitze 12 Millimeter tiefer als im Vorgänger positioniert, was das sportliche Fahrgefühl steigert. Für eine gesunde Körperhaltung sorgen die verschiedenen Einstellmöglichkeiten von Länge, Höhe, Neigung, Oberschenkelauflage und Sitzwangen bis zur elektropneumatischen Lendenwirbelstütze. Fahrer und Beifahrer können optional auf festeren „Sport“- oder etwas weicheren „Komfort“-Sitzen Platz nehmen. In Nappaleder-Ausführung verfügt der Fahrersitz zudem über eine Klimatisierungs- und Massagefunktion. Beheizbar sind auf Wunsch die Frontsitze und die äusseren Rücksitze. Darüber hinaus sind auch stylishe Alcantara-Bezüge für den neuen Astra verfügbar.

Der neue Opel Astra ist ab Oktober 2021 bestellbar und wird ab Frühjahr 2022 zu den ersten Kunden rollen.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Opel Crossland: Mehr als nur ein hübsches Gesicht.

Aussen knackig und kompakt, innen sehr geräumig und vielseitig mit lässigem SUV-Look – so präsentiert sich der neue Opel Crossland. Der Vizor des Opel Crossland sorgt für ein unverwechselbares Gesicht und erstreckt sich über die gesamte Fahrzeugfront unterhalb der Motorhaube: Das SUV wird dadurch optisch breiter; zugleich sind weniger Elemente sichtbar, so dass die Front wie aus einem Guss wirkt. Im Zentrum des Vizors steht stolz der legendäre Opel-Blitz. Dank attraktiver Leasing-Konditionen ist der neue Crossland bereits ab CHF 179.– / Monat verfügbar (Listenpreis ab CHF 21’850.–). Die ersten Fahrzeuge treffen im Frühjahr beim Handel ein.

Die Crossland-Ausstattungslinien. Mit seinem neuen Look ist der neue Crossland ein echter Eyecatcher und hat gleichzeitig in Sachen Hightech und Komfort viel zu bieten. Schon in der ab CHF 179.– /Monat (Listenpreis: CHF 21’850.–) erhältlichen Basisversion sind zahlreiche Assistenzsysteme wie Spurassistent, Verkehrsschilderkennung, intelligenter Geschwindigkeitsregler und Bordcomputer serienmässig an Bord. Für taghelle Sicht auch bei Dunkelheit sorgen die hier standardmässigen LED-Scheinwerfer.

Edel und komfortabel präsentiert sich der Mokka Elegance. Leasing ab CHF 209.–/ Monat (Listenpreis CHF 25’850.–). Er verfügt serienmässig über 16-Zoll-Leichtmetallräder in Silber, AGR-zertifizierte ergonomische Aktiv-Sitze (Aktion Gesunder Rücken e.V.) für Fahrer, eine LED Ambientebeleuchtung sowie eine Unterfahrschutz-Optik in Silber.

Komfort par excellence bietet die High-End-Linie Ultimate mit dem attraktiven Leasing ab CHF 239.–/ Monat (Listenpreis CHF 28’950.–). Fahrer und Beifahrer nehmen auf AGR-zertifizierten ergonomischen Aktiv-Sitzen in schwarzer Alcantara-Ausführung Platz; mehrstufige Sitzheizung inklusive. Das beheizbare Lederlenkrad, die Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik, schlüsselloses Schliess- und Startsystem «Keyless Open & Start», adaptive Traktionskontrolle IntelliGrip mit 5 wählbaren Modi sowie die SolarProtect-Wärmeschutzverglasung im Fond erhöhen den Komfort weiter. Zum umfangreichen Repertoire zählen weitere optionale Assistenzsysteme wie der Parklenkassistent mit Toter-Winkel-Warner, Panorama-Rückfahrkamera und Head-up-Display.

Das Crossland-Interieur: Praktisch, flexibel, bestens vernetzt. Das grosszügige Raumgefühl und die erstklassigen ergonomischen Aktivsitze vorn prädestinieren den Crossland auch für lange Reisen. Das SUV überzeugt zudem durch hohe Variabilität. Die Rücksitzbank ist im Verhältnis 60/40 teilbar und lässt sich um bis zu 150 Millimeter in Längsrichtung verschieben. Dadurch wächst das Kofferraumvolumen im Handumdrehen von 410 auf 520 Liter – ein Bestwert in dieser Fahrzeugklasse. Werden die Rücksitze komplett umgeklappt, ist sogar Platz für 1’255 Liter.

Für beste Unterhaltung und Vernetzung sorgt das breite Infotainment-Angebot von Opel. Zur Wahl stehen die Systeme namens Multimedia Radio und Multimedia Navi Pro.

Souveräne Fahrleistungen, geringe Emissionen. Opel Crossland-Kunden können aus einem Antriebsportfolio effizienter Benzin- und Dieselmotoren mit 1,2 und 1,5 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 83 – 130 PS wählen. Sowohl die Benzinmotoren als auch die Dieseltriebwerke erfüllen bereits die strenge Abgasnorm Euro 6d (Energie-Effizienz A – B nach WLTP).

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Neuer Opel Combo-e Life: Der Alltagsheld wird elektrisch.

Dieser Alltagsheld steckt voller Energie: der neue Opel Combo-e Life. Der batterie-elektrische Hochdachkombi mit dem Blitz ist ein Multitalent und ein echtes Raumwunder – praktisch, emissionsfrei, flüsterleise. Der Combo-e Life bietet immens viel Platz, ist höchst flexibel, mit ein oder zwei Schiebetüren ausgestattet und kommt wahlweise als Kurz- (4,40 Meter) oder XL-Version (4,75 Meter) für jeweils fünf oder optional sieben Personen. Dazu schafft der Stromer mit seiner 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie je nach Fahrprofil, Aussentemperatur und Nutzung bis zu 280 Kilometer Reichweite gemäss WLTP. Muss er einmal Strom nachtanken, lässt sich die Batterie an einer öffentlichen Schnellladesäule mit Gleichstrom in rund 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufladen.

Der neue Opel Combo-e Life ist beispielsweise der ideale Partner für junge Familien, die Beides wollen: ein Auto, das null Emissionen ausstösst und zugleich alle Aufgaben vom Kinder-Shuttle-Service bis zum Grosseinkauf in der Stadt souverän erledigt. Der neue Combo-e Life meistert auch „schwere“ Herausforderungen: So zieht er – klassenführend klassenführend im Segment – bis zu 750 Kilogramm an Anhängelast2 und fährt auf Wunsch mit Anhängerstabilitätskontrolle vor. Der neue Combo-e Life ist ab Ende 2021 bei den Opel-Händlern erhältlich.

Rein elektrisch: Emissionsfrei in die City und über Land. Mit einer Leistung von 100 kW/136 PS und einem maximalen Drehmoment aus dem Stand von 260 Newtonmeter eignet sich der neue Combo-e Life genauso für die City wie für die Fahrt über Land. Er beschleunigt je nach Variante in nur 11,2 Sekunden3 von null auf Tempo 100 und erreicht eine elektronisch geregelte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, so dass er auch problemlos auf der Autobahn mithalten kann. Das regenerative Bremssystem mit zwei wählbaren Einstellungen erhöht die Effizienz weiter.

Der vollelektrische Hochdachkombi ist in Sachen Ladeoptionen für alles gerüstet: Sein Akku lässt sich über eine Wall Box zu Hause, per Fast Charger unterwegs oder über jede beliebige Steckdose laden. Jeder Combo-e Life verfügt serienmässig über die Möglichkeit, an einer Schnellladesäule mit 100 kW Gleichstrom geladen zu werden. Damit lässt sich die 50 kWh-Batterie in nur 30 Minuten zu 80 Prozent wieder aufladen. Je nach Markt ist der Elektro-PW serienmässig mit einem einphasigen 7,4 kW- oder einem dreiphasigen 11 kW-On-Board-Charger ausgestattet.

Klassenführend: Breite Palette an hochmodernen Assistenzsystemen. Der neue batterie-elektrische Combo-e Life verfügt über dieselben Qualitäten wie die benzin- und dieselgetriebenen Versionen. Das umfangreiche Angebot an klassenführenden Technologien und Assistenzsystemen reicht auch hier von Berg-Abfahr- und Spurhalte-Assistent über Müdigkeits- und Verkehrsschilderkennung bis zum Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fussgängererkennung. Mit einem erweiterten Blick nach hinten und zu den Seiten erleichtert die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera das Einparken. Und für beste Traktion sowie stabiles Fahrverhalten auf Schnee, Matsch oder Sand sorgt das ebenfalls verfügbare adaptive Traktionssystem IntelliGrip.

Den neuen Opel Combo-e Life gibt es in zwei Längen (mit 4,40 Meter oder als 4,75 Meter lange XL-Variante), jeweils mit fünf oder – besonders interessant für Taxiunternehmen – mit sieben Sitzplätzen. Schon die auf fünf Personen ausgelegte Version bietet ein Ladevolumen von mindestens 597 Litern, beim Combo-e Life mit langem Radstand beträgt das Mindestgepäckvolumen 850 Liter.

Einfach himmlisch: Panoramadach mit elektrischem Sonnenschutz und Dachgalerie. Mit dem auf Wunsch erhältlichen Panoramadach geniessen Passagiere den freien Blick gen Himmel. Scheint die Sonne einmal zu stark, lässt sich per Schalter im Kopfbereich ein elektrischer Sonnenschutz aktivieren, der den Innenraum abdunkelt. Cleveres Ausstattungsplus: Wird der Combo-e Life mit Panoramadach geordert, verfügt das Fahrzeug über eine mittig verlaufende Dachgalerie mit serienmässiger LED-Beleuchtung sowie über eine 36 Liter fassende Box, die vom Dach hängend oberhalb der Gepäckraumabdeckung zusätzlichen Stauraum schafft, ohne die Sicht nach hinten zu beeinträchtigen.

Combo-e Life-Kunden können zwischen der im Verhältnis 60:40 teilbaren Standardbank oder alternativ drei Einzelsitzplätzen mit jeweils umklappbaren Rückenlehnen wählen, die sich auch bequem vom Kofferraum aus umlegen lassen. In beiden Fahrzeuggrössen ermöglichen Isofix-Halterungen an jedem Platz, dass sich drei Kindersitze nebeneinander anbringen lassen.

Für beste Vernetzung und On-Board-Unterhaltung der ganzen Familie stehen die Infotainment-Systeme Multimedia Radio und Multimedia Navi Pro. Die Apple CarPlay sowie Android Auto kompatiblen Geräte lassen sich bequem und intuitiv über den acht Zoll grossen Farb-Touchscreen steuern.

e wie einfach überall: e-Services machen europaweit das Laden noch leichter. Damit die Fahrt mit dem Combo-e Life noch einfacher und komfortabler wird, gibt es mit OpelConnect und der myOpel App eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten für Elektrofahrzeuge via Smartphone. Die Services von Opel Connect reichen vom automatischen Notruf und einem direkten Draht zur Pannenhilfe bis hin zu unterschiedlichsten Informationen über das Fahrzeug. Mit der LIVE Navigation6 lassen sich Verkehrsereignisse in Echtzeit erfassen und Staus dynamisch umfahren.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Neuer Opel Vivaro-e: Mit dem „e“ für emissionsfreie Lieferungen.

Der neue Opel Vivaro-e ist der erste rein batterie-elektrische Transporter des deutschen Herstellers. Das leichte Nutzfahrzeug (LCV) kommt zur rechten Zeit, da immer mehr Kommunen die Auslieferung von Waren auf der so genannten „letzten Meile“ emissionsfrei wünschen. Der Vivaro-e wird in drei Fahrzeuglängen und verschiedenen Karosserievarianten angeboten. Der Stromer ermöglicht den uneingeschränkten Einsatz in Handel und Handwerk weit über die „letzte Meile“ hinaus. Der neue Opel Vivaro-e ist ein Arbeitsgerät für höchste Ansprüche – ohne Kompromisse im Vergleich zu Transportern mit konventionellem Antrieb. Der Stromer wird in der Schweiz bereits ab Herbst bestellbar sein und im ersten Quartal 2021 zum Handel kommen.

Der neue E-Transporter ist genauso variabel und flexibel einsetzbar wie jeder andere Vivaro auch. Die maximale Zuladung liegt nur knapp unter der von vergleichbaren konventionellen LCVs: Mit bis zu 1‘275 Kilogramm schleppt der Vivaro-e fast so viele Lasten weg wie sein Bruder Vivaro Cargo S mit Zweiliter-Dieselmotor (bis zu 1‘405 Kilogramm Zuladung). Ausserdem ist der Vivaro-e der einzige Stromer in seinem Segment, der ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellbar ist und Anhängelasten von bis zu 1‘000 Kilogramm ziehen kann. Kunden können zwischen zwei unterschiedlich grossen Lithium-Ionen-Batterien wählen. Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 75 kWh für eine Reichweite bis zu 330 Kilometer und eine 50 kWh-Batterie für maximal 230 Kilometer nach WLTP1 zur Verfügung.

E-Mobilität ganz einfach: verschiedene Ladeoptionen, E-Services von OpelConnect. Der Umgang mit dem Stromer ganz “e” wie einfach. Seine Batterien lassen sich über eine Wallbox zu Hause, Fast Charger unterwegs oder über jede beliebige Steckdose laden. Jeder Vivaro-e verfügt über die Möglichkeit, an einer Schnellladesäule mit 100 kW Gleichstrom geladen zu werden. Damit lässt sich beispielsweise die 50 kWh-Batterie in nur 30 Minuten zu 80 Prozent wieder aufladen. Beim grossen 75 kWh-Akku werden dafür lediglich 45 Minuten benötigt. Wer eher kleine Kreise zieht, kann mit dem serienmässigen 7,4 kW- Ladeanschluss an jeder Steckdose, bei jedem Zwischenstopp einphasigen Wechselstrom “tanken”. Als Option gibt es zudem einen 11 kW-On-Board-Charger für dreiphasigen Wechselstrom, so genannten Drehstrom.

Opel hat den Umgang mit dem Vivaro-e zudem voll digitalisiert: Mit OpelConnect und der myOpel App gibt es eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten via Smartphone.

Einer für alle Fälle: Transporter, Doppelkabine, Kombi oder Plattform für Aufbauten. Opel hat den Vivaro-e für die allermeisten Kundenwünsche massgeschneidert. Es gibt den Stromer wahlweise als klassischen Transporter, als Doppelkabine mit zusätzlich viel Platz für Werkzeug oder Ersatzteile, als Kombi fürs Montageteam oder als Basis für Sonderaufbauten. Bei Fahrzeuggewichten zwischen 2,8 und 3,1 Tonnen trägt der Vivaro-e noch Nutzlasten bis zu 1‘275 Kilogramm – trotz der Batterien an Bord.

Der mit 4,60 Meter Länge besonders kompakte Vivaro-e S (Small) schliesst dabei die Lücke zwischen Hochdachvans wie dem Opel Combo und dem Transporter-Segment.

Die weiteren Versionen heissen M (Medium) und L (Large) mit Fahrzeuglängen von 4,95 Meter und 5,30 Meter. Die beiden „Grossen“ bieten dann Ladevolumina von 5,8 respektive 6,6 Kubikmeter. Die weit öffnenden Heck- und Seitentüren erleichtern das Beladen genauso wie das Ein- und Aussteigen der Passagiere. Besonders praktisch sind dabei die sensorgesteuerten Schiebetüren. Eine Fussbewegung neben dem Vivaro-e reicht, damit die Türen sich automatisch öffnen oder wieder schliessen.

Assistenzsysteme an Bord: Vom Notbremsassistenten bis zur Müdigkeitswarnung. Der neue Vivaro-e bietet wie seine Brüder mit konventionellen Antrieben eine Vielzahl von Fahrerassistenzsystemen – für ein Plus an professioneller Sicherheit. Neben einem Head-up-Display verfügt der Vivaro-e über Spurhalteassistenten, Erweiterte Verkehrszeichen-erkennung, Müdigkeitswarnung, semiadaptive Geschwindigkeitskontrolle, Frontkollisions-warner und Notbremsassistenten. Ultraschallsensoren an Front und Heck warnen den Fahrer vor Hindernissen beim Einparken und Überwachen zudem den toten Winkel. Die 180-Grad-Heckkamera überträgt ihre Bilder auf den Sieben-Zoll-Touchscreen im Cockpit.

Das Multimedia Radio und Multimedia Navi Pro Infotainment kommen in Kombination mit dem Sieben-Zoll-Farbmonitor. Beide Systeme synchronisieren sich via Apple CarPlay und Android Auto mit dem Smartphone. Zusätzlich bietet das Multimedia Navi Pro die komplette Europa-Navigation in 3D-Ansicht.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Der neue Kia EV6.

Der EV6 von Kia hat die vermeintlichen Barrieren beseitigt, die viele davon abhalten, auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen. Als Kias erstes reines Elektrofahrzeug bietet er schnelle Ladezeiten, Zugang zu einem ausgedehnten Ladenetz, eine beeindruckend grosse Reichweite, ein in dieser Fahrzeugklasse führendes Platzangebot im Innenraum und kann sogar als mobiles Batteriepaket zum Aufladen von Elektrogeräten oder anderen Elektrofahrzeugen dienen. Der EV6 wurde innen und aussen so konzipiert, dass er das beste Fahrerlebnis bietet, das mit einem Elektrofahrzeug möglich ist. Damit gestaltet sich der Elektroautobesitz so komfortabel und unkompliziert wie der Betrieb eines Autos mit Verbrennungsmotor – abzüglich Umweltbelastung.

Neues Elektrifizierungserlebnis. Der EV6 von Kia ist auf der neuen Electric-Global Modular Platform (E-GMP) des Unternehmens aufgebaut, die exklusiv für seine Elektrofahrzeuge entwickelt wurde. Das bietet unmittelbare Vorteile gegenüber der Anpassung bestehender Plattformen, die für einen Verbrennungsmotor ausgelegt sind. Die E-GMP-Architektur sorgt dafür, dass der EV6 ein neues Elektrifizierungserlebnis mit kraftvoller Fahrleistung, ultraschnellem Laden, erhöhter Reichweite und verbesserter Sicherheit bietet.

Schluss mit Ladesorgen dank Hochgeschwindigkeits-Multi-Ladesystem. Der EV6 führt ein weltweit erstes Hochgeschwindigkeits-Multi-Ladesystem ein, das EV6-Fahrern den Zugang zu einer breiteren Ladeinfrastruktur eröffnet. Hochgeschwindigkeits-Multi-Laden bedeutet, dass das System sowohl mit dem 800-V-Ultraschnellladen als auch mit dem herkömmlichen 400-V-Schnellladen kompatibel ist, ohne dass ein spezieller Adapter oder ein zusätzliches Bordladegerät benötigt werden.

An einem 800-V-Ladegerät wird der Strom mit ultraschneller Geschwindigkeit direkt in die Batterie eingespeist, wodurch die Batterie des EV6 in nur 18 Minuten mit einer maximalen Leistung von 239 kW von 10 auf 80 % geladen wird. Wenn der EV6 an einem herkömmlicheren 400-V-Ladegerät anhält, wandelt der EV6 den von der Ladestation kommenden 400-V-Strom mithilfe des Fahrzeugmotors und des Wechselrichters in 800 V um, damit die Batterie mit der maximal verfügbaren Leistung geladen werden kann.

Marktführer bei Reichweite. Der EV6 ist mit einer Auswahl an vollelektrischen, emissionsfreien Antriebssträngen lieferbar, darunter zwei Hochspannungsbatteriepakete für eine normale (58,0 kWh) oder besonders hohe Reichweite (77,4 kWh). Die homologierten WLTP-Werte bestätigen, dass der EV6 mit 77,4 kWh und Hinterradantrieb bis zu 528 km im kombinierten Zyklus zurücklegen kann (kombinierter elektrischer Energieverbrauch: 16,5 kWh/100 km). Das entspricht etwa der Strecke von Genf nach Paris mit einer einzigen Ladung. Eine derart geringere Ladefrequenz beseitigt eines der grössten Hindernisse für den Besitz eines Elektroautos.

Auch der EV6 mit Allradantrieb kann mit einer starken Reichweite aufwarten: 506 km im kombinierten WLTP-Zyklus. Der kombinierte Stromverbrauch des Allradantriebs liegt bei nur 17,2 kWh/100 km.

Gut ausgebaute Infrastruktur. Der EV6 zeigt einen niedrigen Ladestand an und der Fahrer wird über das bordeigene Navigationssystem mit Hilfe von dynamischen POIs und der Echtzeitverfügbarkeit zur nächstgelegenen Ladestation geleitet. Die Zusammenarbeit Kias mit der Tochtergesellschaft Ionity bietet EV6-Kunden über KiaCharge Zugang zu reduzierten kWh-Preisen an über 400 High-Power-Ladestationen in 24 europäischen Ländern. Das Ionity-Netz nutzt den führenden europäischen Ladestandard CCS (Combined Charging System) und wird zu 100 % aus erneuerbarer Energie gespeist, was bedeutet, dass EV6-Fahrer emissionsfrei und klimaneutral unterwegs sind.

KiaCharge (bereitgestellt von Digital Charging Solutions) bietet EV6-Besitzern zusätzlichen Zugang und POI-Orientierung zu rund 205’000 Ladepunkten mit AC- und DC-Anschlüssen in ganz Europa. Die KiaCharge-App ist das Bindeglied zwischen den Betreibern der Ladestationen und Kia – ein Mobilitätsdienstleister, der die Abonnements und Zahlungen für die drei Mitgliedschaftsstufen je nach Nutzungsintensität verwaltet.

Mobile Energie. Kia hat eine integrierte Ladesteuerungseinheit (Integrated Charging Control Unit, ICCU) entwickelt, die eingebaute bidirektionale Ladegeräte und das Fahrzeug-Lademanagementsystem (Vehicle Charging Management System, VCMS) steuert. Die ICCU ermöglicht die Übertragung von bis zu 3,6 kW Leistung von der Fahrzeugbatterie auf andere Geräte. Diese Vehicle-to-Load-Funktion (V2L) ermöglicht es den Insassen, unterwegs elektrische Geräte, zum Beispiel einen Laptop, oder über einen V2L-Aussenstecker auch Haushaltsgeräte aufzuladen.

Auch das Laden von Fahrzeug zu Fahrzeug (V2V) ist möglich, wobei mit Hilfe einer ICCB (In-Cable Control Box) und des V2L-Steckers Strom auf ein anderes Elektrofahrzeug übertragen werden kann, zum Beispiel in einem Notfall. Die eigene Batterie des EV6 wird geschont, indem sichergestellt wird, dass der V2V-Ladevorgang abgebrochen wird, wenn der Ladezustand unter 20 % fällt.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Neueste Technologien und Optik-Upgrade für Kia Stinger.

Kia macht sein stärkstes Pferd im Stall fit für die Zukunft: Die Sportlimousine Kia Stinger präsentiert sich zum Modelljahr 2021 mit zahlreichen neuen Assistenzsystemen und grossformatiger Kartennavigation.  Darüber hinaus wurde das luxuriöse Interieur durch neue Details und Materialien weiter veredelt und auch im Aussendesign gibt es kleine, aber markante Modifikationen.

Die 4,83 Meter lange Sportlimousine wird ausschliesslich in der Version GT mit 3,3-Liter-V6-Turbobenziner mit Allradantrieb und serienmässiger Vollausstattung angeboten. Der Kia Stinger 3.3 T-GDI AWD GT leistet 269 kW (366 PS), mobilisiert ein maximales Drehmoment von 510 Nm, ist mit einem Acht-Stufen-Automatikgetriebe ausgestattet und sprintet in 5,4 Sekunden auf Tempo 100. Damit ist er der bisher schnellste Kia in Europa. Bestellt werden kann der neue Modelljahrgang ab sofort.

Kamerablick in tote Winkel, Autobahnassistent und Ausstiegswarner. Zu den neuen Assistenztechnologien gehört der aktive Totwinkelassistent mit Monitoranzeige (Blind Spot View Monitor, BVM), der dem Fahrer direkten Einblick in die toten Winkel hinter dem Fahrzeug gibt. Sobald der Blinker gesetzt wird, erscheinen die Bilder der in die Aussenspiegel integrierten Seitenkameras auf dem 17,8 cm (7 Zoll) grossen Farbdisplay zwischen den analogen Rundinstrumenten des Cockpits. Neu ist auch der intelligente Geschwindigkeitsassistent (Intelligent Speed Limit Assist, ISLA), der ein ausgeschildertes Tempolimit nicht nur erkennt, sondern auch die Möglichkeit bietet, es automatisch in die Geschwindigkeitsregelanlage zu übernehmen.

Für entspanntes Fahren bei dichtem Verkehr sorgt der Stauassistent (Lane Follow Assist, LFA), der den Kia Stinger mittig in seiner Fahrspur hält. Der neue Autobahnassistent (Highway Driving Assist, HDA) kann darüber hinaus Tempolimits, die vom Geschwindigkeitsassistenten registriert wurden, automatisch mit einbeziehen. Für mehr Sicherheit im Stand sorgt der Ausstiegswarner (Safe Exit Warning, SEW), der die Insassen beim Öffnen der Türen vor herannahenden Fahrzeugen oder Fahrrädern warnt. Und der neue Insassenalarm (Rear Occupant Alert, ROA) erkennt, ob sich im verriegelten Fahrzeug etwas bewegt, wenn sich dort zum Beispiel noch Kinder oder Haustiere befinden. Ist das der Fall, weist das System den Fahrer mit einem Warnsignal darauf hin.

Bei vielen Assistenzsystemen des Kia Stinger wurde darüber hinaus der Funktionsumfang erweitert. So erkennt der Frontkollisionswarner (Forward Collision-Avoidance Assist, FCA) neben Fahrzeugen und Fussgängern jetzt auch Radfahrer und beugt zudem beim Linksabbiegen an Kreuzungen Kollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen vor. Der aktive Spurhalteassistent (Lane Keeping Assist, LKA) orientiert sich nicht mehr nur an Fahrbahnmarkierungen, sondern erkennt auch Strassenränder und lenkt bei unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrspur geringfügig gegen, um den Kia Stinger in der Spur zu halten. Der bisherige Spurwechselassistent wurde zum aktiven Totwinkelassistenten (Blind Spot Collision Avoidance Assist, BCA) erweitert. Versucht der Fahrer bei Kollisionsgefahr trotz Warnung des Systems, die Fahrspur zu wechseln, führt der Assistent automatisch einen Bremseingriff durch. Auch der Querverkehrwarner hinten (Rear Cross­Traffic Collision­Avoidance Assist, RCCA) verfügt nun über eine Notbremsfunktion. Der Müdigkeitswarner (Driver Attention Warning, DAW) arbeitet jetzt bei höheren Geschwindigkeiten (bis 210 km/h) und überwacht zudem die Aufmerksamkeit des Fahrers auch bei stehendem Verkehr.

Geschärftes Heckdesign, stilvolle neue Interieur-Details und Sitzbezüge. Äusserlich unterscheidet sich der überarbeitete Kia Stinger vor allem in der Heckansicht vom bisherigen Modell. Die neugestalteten Rückleuchten, die sich über die gesamte Breite des Fahrzeugs ziehen und den in den Kofferraumdeckel integrierten Spoiler dezent betonen, geben der Sportlimousine eine charakteristische Lichtsignatur.An der Front wurde durch das Überarbeiten der LED-Scheinwerfer und des LED-Tagfahrlichts die Lichtsignatur geschärft. Neu gestaltet wurden darüber hinaus die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Das grosszügige Luxus-Interieur der sportlichen Reiselimousine wurde durch stilvolle Neuerungen weiter aufgewertet. Der Kia Stinger GT verfügt serienmässig über eine schwarze Nappalederausstattung (Sitzkontaktflächen in Nappaleder, kombiniert mit hochwertiger Ledernachbildung). Wahlweise sind die Sitzbezüge und Türverkleidungen auch in Dunkelrot erhältlich. Mit dem Modelljahr 2021 kommt eine weitere Option hinzu: eine schwarze Veloursleder-Ausstattung mit kontrastierenden roten Nähten, die auch die Türverkleidungen und das Armaturenbrett zieren, sowie mit roten Sicherheitsgurten. Und da die Serienausstattung vom Harman/Kardon Premium Soundsystem mit 15 Lautsprechern bis zu den elektrisch einstellbaren, ventilierten Vordersitzen kaum Wünsche offen lässt, beinhaltet diese auch ein elektrisches Glasschiebedach.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Kia präsentiert edle «Black Edition» des Sportage.

Kia stellt die Sonderedition «Black Edition» des Kia Sportage vor. Die edle Ausstattungsvariante des SUV imponiert mit glänzend-schwarzen Designelementen im Aussenbereich. Das Modell, das ab sofort in der Schweiz erhältlich ist, wird serienmässig mit der einzigartigen 7-Jahres- bzw. 150’000-Kilometer-Herstellergarantie von Kia angeboten.

Auch wenn der Kia Sportage in der «Black Edition» das elegante Crossover-Design der konventionellen Variante beibehält, sorgen exklusive Komponenten in glänzendem Schwarz für einen neuen – selbstbewussteren – Look. So wurden der Kühlergrill und seine Einfassung, der vordere und hintere Unterfahrschutz, die Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer sowie die Dachreling dem dunklen Farbkonzept angepasst. Auch die Lamellen an der Frontpartie und die Seitenschweller glänzen nun in noblem Schwarz.

Exklusiv für die «Black Edition» wurde das Kia Logo an Front und Heck dunkler koloriert. Das silberfarbene «Sportage»-Emblem – mit glänzend-schwarzer Schrift – prangt mittig auf der Heckklappe. Die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind in Schwarz gehalten und tragen ein dunkler gestaltetes Kia Logo auf dem Nabendeckel. Karosseriefarbene Türgriffe ersetzen die Chromversionen der konventionellen Sportage Variante. Im Interieur überzeugt die «Black Edition» des Kia Sportage mit hochwertigen Sitzbezügen aus Stoff/Leder und Lederbezügen an Lenkrad, Schalthebel und Türarmlehnen.

Zahlreiche Annehmlichkeiten und Sicherheitstechnologien. Die «Black Edition», die auf dem Sportage „Power 2020“ basiert, bietet eine hochwertige Ausstattung, einschliesslich Parksensoren. Das Modell ist serienmässig mit zahlreichen Assistenz- und Sicherheitstechnologien bestückt, wie der elektrisch verstellbaren Lordosenstütze für den Fahrer, den elektrisch verstellbaren Aussenspiegeln mit LED-Leuchten, einem Rückspiegel mit Abblendautomatik und einer Zweizonen-Klimaautomatik.

Das Infotainment-System nutzt das neueste 8,0-Zoll-Touchscreen-Display aus dem Hause Kia und unterstützt serienmässig Apple CarPlay und Android Auto. Für noch mehr Annehmlichkeiten bietet das System verschiedene Konnektivitätsfunktionen, um dem Fahrer nützliche Informationen bereitzustellen, Standorte nahe gelegener Tankstellen, Lage und Echtzeitverfügbarkeit von Parkplätzen sowie Live-Verkehrsmeldungen.

Die «Black Edition» verfügt zudem über die neuesten Fahrerassistenztechnologien von Kia, wie den Spurhalteassistenten (Lane Keeping Assist System, LKAS), den Fernlichtassistenten (High Beam Assist, HBA) und den Müdigkeitswarner (Driver Attention Warning, DAW), der abgelenkte und schläfrige Fahrer warnen soll.

Benziner und Mild-Hybrid-Diesel bieten niedrige Emissionen und Betriebskosten. Für den Kia Sportage in der «Black Edition» stehen zwei Motorisierungen zur Auswahl. Der 1,6-Liter-T-GDi (Benzindirekteinspritzer mit Turbolader) erzeugt 177 PS Leistung und 265 Nm Drehmoment. Die zweite Option, der neue 1,6-Liter-48V-Mild-Hybrid-Antrieb «EcoDynamics+», erzeugt 136 PS und 320 Nm.

Je nach gewählter Motorisierung ist die „Black Edition“ mit Sechsgang-Schalt- oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Alle „Black Edition“ Sportage verfügen über einen Allradantrieb.

Garage Aigner AG, Zürcherstrasse 371, 8500 Frauenfeld


Der neue Volvo XC 40 Recharge Pur Electric.

Seit 2017 fährt Volvo Cars eine konsequente und umfassende Elektrifizierungsstrategie. Als erster Premium-Automobilhersteller überhaupt. Alle Modelle gibt es nur noch als Mild- oder Plug-in Hybrid. Zudem stösst jährlich ein neues Modell zur Volvo Familie vollelektrischer Fahrzeuge. Den Anfang macht der XC40 Recharge. Er steht für eine neue Volvo Generation, die nebst der verbesserten CO2-Bilanz mit zahlreichen weiteren Vorteilen auftrumpft.

Der Volvo XC40 Recharge ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen der konsequenten Elektrifizierungsstrategie, bei der Volvo Cars eine branchenweite Vorreiterrolle einnimmt. Vollelektrische Fahrzeuge unterscheiden sich von herkömmlichen Automobilen vordergründig durch die Antriebsart und, damit einhergehend, durch die verbesserte CO2-Bilanz und reduzierte Lärmemissionen. Aber sie bieten auch mehr Stauraum. Die Batterie, welche die Elektroautos antreibt, ist verhältnismässig klein und lässt sich in den Fahrzeugboden integrieren. Der vollelektrische XC40 Recharge verfügt dadurch im Vergleich zu Fahrzeugen mit einem klassischen Verbrennungsmotor über 30 Liter mehr Stauraum, beispielsweise auch unter der Motorhaube. Zudem gibt es keinen Bedarf mehr für Endrohre oder einen grossen Kühlergrill, was zu optischen Unterschieden führt. Die Elektrifizierung bringt jedoch auch eine Modernisierung im Cockpit des Fahrzeugs mit sich.

So wird der Fahrer des XC40 Recharge anhand einer eigens für Elektroautos entwickelten Bedienschnittstelle über relevante Informationen wie den Batteriestatus auf dem Laufenden gehalten. Fahrer des Volvo XC40 Recharge kommen ferner in den Genuss des neuen Infotainment-Systems, welches auf Android basiert und gemeinsam mit Google entwickelt wurde. Das neue System bietet eine vollständige Integration von Android Automotive OS, zu dessen besten Merkmalen zählt, dass es als Android-Betriebssystem Millionen von Entwicklern vertraut und auf den Einsatz im Auto zugeschnitten ist. Technologien und Dienstleistungen von Google (z.B. Google Maps oder Google Assistant) und Volvo sind in das System integriert; zusätzliche optimierte Musikund Medien-Apps sind im Google Play Store erhältlich. Der elektrische Volvo XC40 ist zudem der erste Volvo, der Updates für Software und Betriebssystem «Over-the-Air» erhält. Folglich wird er sich auch nach dem Verlassen des Werks kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern. Volvo setzt sich damit an die Spitze in Bezug auf vernetzte Dienstleistungen im Automobilbereich.

Den neuen Volvo XC40 P8 Recharge können Sie unverbindlich probefahren bei

Garage Engeler AG, Zürcherstrasse 281, 8501 Frauenfeld


Der brandneue Mazda MX-30. 100 % elektrisch.

Der brandneue Mazda MX-30, mit 145 PS (107 KW) überträgt den typischen Fahrspass von Mazda auf ein Elektrofahrzeug, das für den urbanen Alltag mit einer Reichweite von 265 km (im City-Zyklus) konzipiert ist. Diese erweiterte Interpretation von Jinba Ittai führt zu einem souveränen Fahrverhalten und verbesserten Sicherheitsmerkmalen – mit einer optimal dimensionierten Batterie für den urbanen Alltag.

Das elegante, zeitgenössische Äussere des brandneuen Mazda MX-30 erreicht ein einzigartiges Gleichgewicht aus Stil und Fahrspass. Das menschenzentrierte Kodo-Design drückt eine starke Persönlichkeit aus, die sich aufs Wesentliche konzentriert: Einfachheit und Stärke, aber auch Unbeschwertheit und Lebenskraft. Ein entspannter Abend mit Freunden? Ein offizielles Meeting? Der brandneue Mazda MX-30 passt immer perfekt und ist überall ein Statement.

Stilvolle Innenausstallung. Der brandneue Mazda MX-30 ist in zwei Premium-Innenausstattungs-varianten erhältlich: „Modern“ bietet einen hellen, modernen Look mit weissem Kunstleder, Melangegarn und Kork, und „Vintage“ kombiniert braunes Kunstleder mit garngefärbten Stoffsitzen und dunklerem Kork. Zusätzlich zu mehr Komfort suggerieren die Vordersitze ein Gefühl der Verbundenheit zwischen Fahrer und Beifahrer. Die Aussparung unter der schwebenden Mittelkonsole verstärkt dieses Gefühl der Nähe. Gleichzeitig bieten die Rücksitze durch eine leichte Krümmung besonderen Komfort.

Eine alltagstaugliche Batterie mit 8-jähriger Garantie. Wir haben eine Batterie in der perfekten Grösse entworfen, die Ihren täglichen Anforderungen entspricht und die Umwelt im gesamten Produktlebenszyklus schont. Da der Europäer im Durchschnitt 48 km pro Tag fährt, genügt eine Reichweite von 200 km für Ihre täglichen Wege – das natürliche Fahrgefühl bleibt dabei intakt.

Mit einer Wallbox können Sie das Fahrzeug bequem über Ty-2-Kabel (Wechselstrom, AC) laden, wenn es über Nacht in der Garage steht. Unterwegs «tanken» Sie an öffentlichen Ladesäulen über eine Gleichstrom-Steckdose (DC) noch schneller. Die Ladezeit ist je nach verwendetem Kabel unterschiedlich. Unterwegs dauert es ca. 40 Minuten an einer DC-Schnellladestation mit bis zu 50 kW Ladeleistung. Mit einem handelsüblichen AC-Stecker (22 kW) dauert es bis zu 4,5 Stunden.

Mazda Connect. Mit unserem brandneuen Mazda MX-30 können Sie zu den Ersten gehören, die Connected Services nutzen können. Insbesondere erhalten Sie Einblick in den Fahrzeugstatus, also Reichweite, Ladezustand und verbleibende Ladezeit unseres ersten Elektroautos. Aber nicht nur das: Auch weitere Features wie Fahrzeug- und Ladestationsfinder, oder die Fernbedienung für die Klimaanlage stehen zur Verfügung. Mazda bietet dem Fahrer die absolute Kontrolle dank integrierter Navigation und Bluetooth sowie einer vollständigen Kompatibilität mit Android Auto und Apple CarPlay. So können Sie ablenkungsfrei telefonieren, Musik hören oder Ihr Navigationssystem bedienen.

Garage Germann AG, Messenriet 33, 8500 Frauenfeld


Der Hyundai IONIQ 5 – Neudefinition der Elektromobilität.

Die Hyundai Motor Company hat vor Kurzem den IONIQ 5 auf den Markt gebracht, einen Mittelklasse-CUV und das erste Modell einer neuen Reihe batterieelektrischer Fahrzeuge. Mit seinen nachhaltigen und innovativen Features setzt der IONIQ 5 Massstäbe in der Neudefinition der Elektromobilität. Der IONIQ 5 basiert auf der von der Hyundai Motor Group entwickelten Electric-Global Modular Platform (EGMP), deren verlängerter Radstand dem Fahrzeug seine einzigartigen Proportionen verleiht. Dank E-GMP verfügt der IONIQ 5 über ein innovatives Innenraumdesign mit umweltfreundlichen Materialien, starke Leistung gepaart mit ultraschnellem Laden und einer Vehicle-to-Load-Funktion (V2L) sowie hochmoderne Konnektivitäts- und Fahrerassistenzfunktionen, die für Sicherheit und ein einzigartiges Fahrerlebnis sorgen.

Innenausstattung. Dank der E-GMP-Plattform hatten die Designer des IONIQ 5 nie gekannte Freiheiten bei der Gestaltung eines innovativen, modularen Interieurs. Der flache Fahrzeugboden, unter dem die Batterien verbaut sind, sorgt für zusätzliche Beinfreiheit und das Platzangebot eines Oberklassefahrzeugs in einem CUV. Der lange Radstand von 3000 mm ermöglichte es den Hyundai Designern, im Innenraum das Konzept eines «Smarten Wohnraums» statt eines konventionellen Fahrzeugdesignthemas zu verwenden. Dies beinhaltet unter anderem das sogenannte «Universal Island», eine gleitende Mittelkonsole, die um 140 mm verschiebbar ist und für mehr Bewegungsfreiheit im Innenraum sorgt. Ausserdem ist der IONIQ 5 mit elektrisch verstellbaren Vordersitzen ausgestattet, die auf Knopfdruck zum Liegesessel – inklusive Wadenstütze – werden und bei den Fahrzeuginsassen ein Gefühl der Schwerelosigkeit aufkommen lassen. Die elektrisch verstellbaren Rücksitze lassen sich um 135 mm in der Länge verschieben.

Elektroantriebssysteme. Der IONIQ 5 ist mit verschiedenen Elektroantriebskonfigurationen erhältlich, um den Mobilitätsansprüchen jedes Kunden gerecht zu werden, ohne dabei Kompromisse in Sachen Leistung einzugehen. Kunden können zwischen zwei Batteriepaketoptionen – 58 kWh oder 72.6 kWh – und zwei Elektromotor-Layouts – entweder nur mit einem Heckmotor oder sowohl mit Front- als auch Heckmotor – wählen. Alle Elektroantriebsvarianten bestechen durch eine hervorragende Reichweite und eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Ausgestattet mit Zweiradantrieb (2×4), 72.6-kWh-Batterie und 19“-Felgen beträgt die maximale Reichweite des IONIQ 5 mit einer Akkuladung 481 km. Das entspricht der WLTP-Norm (Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure).

Ultraschnelle Batterieladung und Vehicle-to-Load(V2L)-Technologie. Die E-GMP-Plattform des IONIQ 5 unterstützt das Laden mit 400 V und 800 V. Die Plattform bietet standardmässig eine 800-V-Ultra-Schnellladefunktion sowie eine 400-V-Ladefunktion – ganz ohne zusätzliche Komponenten oder Adapter. Mit einem 350-kW-Ladegerät kann der IONIQ 5 in nur 18 Minuten von 10 % auf 80 % aufladen und erreicht in weniger als fünf Minuten eine Reichweite von 100 km. Der IONIQ 5 bietet ausserdem eine innovative V2L-Funktion, mit der Kunden elektrische Fahrzeuge wie EBikes, Roller oder Campingausrüstung über die Fahrzeugbatterie laden können. Die V2L-Funktion hat eine Leistung von bis zu 3.6 kW

Moderne Technologie und Konnektivität. Der IONIQ 5 integriert nahtlos modernste Technologien für ein optimiertes digitales Nutzererlebnis. Das grosszügige, konfigurierbare Dual-Cockpit ist mit einem 12“-Infotainment-Touchscreen und einem digitalen 12“-Instrumentendisplay ohne Gehäuse ausgestattet, die individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst werden können. Der IONIQ 5 bietet – als Premiere in einem Hyundai – ein Augmented Reality Head-upDisplay (AR HUD), bei dem die Windschutzscheibe als Bildschirm genutzt wird. Der Fahrer kann auf dem AR HUD wichtige Informationen projizieren, z. B. Navigationsdaten, erweiterte Sicherheitshinweise und die Fahrzeugumgebung. Sie werden im Sichtfeld auf der Windschutzscheibe angezeigt. Im IONIQ 5 bietet Hyundai die aktuelle Version seines verbesserten Telematikdienstes Bluelink®, der über eine Reihe neuer Funktionen verfügt und es den Kunden ermöglicht, ihr Fahrzeug per Smartphone oder Stimme zu steuern – für ein noch komfortableres und vergnüglicheres Fahrerlebnis.

Sicherheit und Komfort. Der IONIQ 5 ist mit Hyundai Smart Sense-Technologie ausgestattet. Dieses moderne Fahrerassistenzsystem sorgt für ein Höchstmass an Sicherheit und Komfort im Strassenverkehr. Der IONIQ 5 ist das erste Hyundai-Modell mit Autobahnassistent II. Mithilfe von Frontkamera, Radarsensoren und Navigationsdaten steuert der Assistent die Fahrzeuggeschwindigkeit und den Abstand zum vorausschauenden Fahrzeug, während das Fahrzeug mittig in der Spur gehalten wird. Der Autobahnassistent II kann den Fahrer zudem beim Spurwechsel unterstützen. Zu den weiteren aktiven Sicherheitssystemen gehören u. a. das automatische Notbremssystem, der Totwinkelassistent, die intelligente Verkehrszeichenerkennung, der Aufmerksamkeitsassistent sowie der Fernlichtassistent.

Garage Germann AG, Messenriet 33, 8500 Frauenfeld


Der sportlich getrimmten Hyundai All-New i20 N.

Hyundai erweitert die Modellpalette des All-New i20 mit der sportlich ausgelegten Version N Line. Der All-New i20 N Line kombiniert sportliche Designelemente – aussen und innen – und ein dynamisches Fahrerlebnis mit den Konnektivitäts- und Sicherheitsfunktionen der dritten i20-Generation. Analog zum All-New Hyundai i20 folgt der i20 N Line der neuen Designlinie „Sensuous Sportiness“. Sie wird beim All-New Hyundai i20 N Line zusätzlich durch eine graue Zierleiste auf dem vorderen Stossfänger betont. Der schwarze Kaskadengrill, dessen Muster an eine karierte Rennflagge erinnert, trägt das N Line Emblem. Um das von den sportlichen Genen der N-Performance-Modelle inspirierte Design zu unterstreichen, weisen die spezifischen Anbauteile der N Line markante graue Farbakzente auf.

Der geglättete hintere Stossfänger verbessert die Aerodynamik. Die dreieckig geformten Nebelscheinwerfer und die verchromten Auspuff-Endrohre vervollständigen den dynamischen Auftritt des All-New i20 N Line. Exklusive 17-Zoll Leichtmetallräder mit zweifarbigem Finish sorgen für einen unverwechselbaren Gesamt-Look des Fahrzeugs. Kunden können aus insgesamt vier Aussenfarben wählen: Phantom Schwarz, Aurora Grey, Polar White und Brass. Die Variante in Polar White ist optional mit einem Dach in Phantom Black kombinierbar. Das Interieur des All-New i20 N Line besticht durch sportliche Sitze, die mit dem N Logo und roten Ziernähten versehen sind, sowie durch ein spezielles N Lenkrad. Zu den weiteren exklusiven Designmerkmalen gehören Pedale in Aluminium-Optik und ein Schalthebelknauf mit roten Leder-Einsätzen, Sichtnähten sowie dem N Logo.

Für den All-New i20 N Line stehen zwei Motoren zur Auswahl: der 1,2 Liter MPi mit 84 PS und der 1,0 Liter TGDi, wahlweise mit 100 PS oder 120 PS. Das Ansprechverhalten des 1.0 T-GDi wurde sportlicher ausgelegt. Der angepasste Motorensound sorgt ebenfalls für zusätzlichen Fahrspass. Bei der Version mit 100 PS bietet Hyundai die Option eines 48-Volt-Hybridsystems, bei der Variante mit 120 PS ist das System serienmässig integriert. Mit dieser innovativen Technologie lässt sich das intelligente 6- Gang-Schaltgetriebe iMT (intelligent Manual Transmission) mit elektronisch geregelter Kupplung kombinieren. Es erhöht den Bedienungskomfort und ermöglicht eine Verbrauchsreduktion.

Der All-New i20 N Line verfügt über die aktuellste Version von Bluelink mit erweiterten Konnektivitätsfunktionen und -diensten wie Connected Car, Hyundai Live Services oder einem Remote-Zugang über die Smartphone-App. Wie alle All-New i20 erfüllt auch die Version N Line mit den SmartSense Technologien und -systemen die höchsten europäischen Sicherheitsstandards.

Garage Germann AG, Messenriet 33, 8500 Frauenfeld


Jeep Renegade und Compass 4xe mit Plug-in-Hybrid Technologie.

Die zukunftsfähige Plug-in-Hybrid-Technologie der neuen Jeep Modelle steht vor der Tür. Mit beispiellosen Leistungen des Allradantriebs, hoher Eignung im Stadtverkehr und sparsamen Verbrauch. Die Jeep® 4xe-Fahrzeuge werden das Leben leichter machen. Sie bieten zwei Autos in einem: vollelektrischer Antrieb und kombinierte Hybridfähigkeit, mit mehr Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit als herkömmliche Jeep®-SUVs mit Verbrennungsmotor. Ein weiterer Schritt für alle Abenteurer.

 Mehr Technologie als je zuvor. Die neuen Jeep® 4xe-Modelle werden mit Plug-In-Hybrid-System laufen, bestehend aus einem Benzinmotor für den Antrieb der Vorderräder und einem Elektromotor für den Antrieb der Hinterräder. Der Elektromotor wird von einer 11,4 kW-Batterie angetrieben, die während der Fahrt durch regeneratives Bremsen oder extern über eine Steckdose geladen wird. Nach dem Aufladen kann das Auto mit der Batterie bis zu 50 km lang als vollelektrisches Fahrzeug betrieben werden.

Mehr Nachhaltigkeit als je zuvor. Mit den niedrigsten Emissionen aller Zeiten für einen Jeep® und vielen recycelbaren oder recycelten Materialien setzen die Plug-In-Hybridmodelle von Jeep® definitiv einen neuen Massstab für Nachhaltigkeit.

Hutter Auto Thomi AG, Schaffhauserstrasse 6, 8501 Frauenfeld

 


Alfa Romeo Giulia und Stelvia.

Die Modelle Alfa Romeo Giulia und Stelvio wurden mit technologischen Upgrades modernisiert – so wird aus Fahrdynamik Fahrerlebnis.

Neues Infotainment-System mit Touchscreen und neu designtem Bedienungskonzept, erweiterte Anwendungsmöglichkeiten von vernetzten Serviceangeboten. Neue elektronische Fahrerassistenzsysteme und Autonomes Fahren auf Level 2 steigern Fahrkomfort und optimieren die Sicherheit. Das aufgewertete Interieur mit hochwertigen Materialien verspricht noch angenehmere Haptik und mehr Komfort. Die erweiterte Farbskala greift die Tradition der Marke auf. Die neuen Alfa Romeo Giulia und Alfa Romeo Stelvio sind seit Anfang 2020 bei den Schweizer Händlern. An Bord jedes Alfa Romeo geniessen Fahrer beste Technologie, basierend auf einer unbezahlbaren Tradition, und ein unvergleichliches Fahrerlebnis.

Hutter Auto Thomi AG, Schaffhauserstrasse 6, 8501 Frauenfeld